Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Grundfos
Elektronikproduktion |

Grundfos will Standort in Schleswig-Holstein aufgeben

Der dänische Pumpenhersteller Grundfos plant, seinen Standort in Wahlstedt in Schleswig-Holstein langfristig aufzugeben. Die Produktion soll in den nächsten drei Jahren schrittweise an den Standorten in Dänemark, Ungarn und Serbien gebündelt werden. Das hat das Unternehmen jetzt mitgeteilt.

Ziel sei es, die langfristige Wettbewerbsfähigkeit der Produkte und Lösungen zu sichern. Man sei sich dessen bewusst, dass der Plan einen erheblichen Einschnitt für die Kollegen, die Stadt Wahlstedt und die gesamte Region bedeute, zitiert dpa Vorstandsmitglied Bent Jensen. Gleichzeitig sei man aber überzeugt, dass dieser Plan von entscheidender Bedeutung für die langfristige Zukunft des Unternehmens sei.

Durch die Aufgabe des Standortes in Schleswig-Holstein werden rund 530 Stellen wegfallen. Für die Mitarbeitenden sollen zusammen mit dem Betriebsrat sozialverträgliche Lösungen gefunden werden, heißt es von Grundfos. 


Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.05.14 07:33 V22.4.46-1
Anzeige
Anzeige