Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Hilpert electronis AG
Elektronikproduktion |

Hilpert übernimmt neue Vertriebsrechte

Die Hilpert electronics AG ist Partner von Omron Industrial Automation Europe und somit vertriebsverantwortlich für die Inspektionssysteme des japanischen Konzerns in der Schweiz. Das hat das Unternehmen jetzt mitgeteilt.

„Mit Omron dürfen wir ein neues Kapitel in der Baugruppeninspektion aufschlagen. Zusammen mit einem der weltweit führenden Unternehmen in diesem Bereich werden wir im Maschinensegment AOI, SPI und AXI neue Produkte für unsere Schweizer Kunden bereithalten. Unser polnischer Partner und Inhaber JSD Polska Sp. z.o.o. ist seit mehr als 10 Jahren Partner von Omron. Aufgrund dieser erfolgreichen Zusammenarbeit haben wir uns zu diesem Lieferantenwechsel entschlossen. Dadurch können wir unseren Kunden zukünftig signifikante Mehrwerte im Bereich Prozess-Know-how, Systemimplementierung sowie im Service und der Wartung anbieten“, sagt Raphael Burkart, Geschäftsführer der Hilpert AG. 

Überzeugend sei zudem das breite, weltweit eingesetzte Maschinenportfolio von Omron gewesen, das sowohl in der Kleinserie als auch in der Großserie zuverlässig und effizient genutzt werden könne und sich aus Hilperts Sicht ideal für den Schweizer Markt eigne. 

Besonders vom AOI-System VT-S1080 verspricht sich Hilpert neue Impulse für den Schweizer Markt. Bei dem Inspektionssystem handelt es sich um eines der fortschrittlichsten 3D-AOI-System der Welt. Das VT-S1080 ist auf maximale Systemleistung und hohe Produktivität ausgelegt und ermögliche mit der integrierten KI-basierten Programmierung eine flexible Fertigung sowie eine Senkung der Inspektionskosten. Aber auch die von Omron entwickelten SPI-Lösungen werden von Hilpert im Schweizer Markt angeboten. 

„Durch moderne Inspektionslösungen für die Überprüfung des Lotpastendrucks lassen sich die häufigsten Ursachen für Lötfehler in der Fertigung elektronischer Baugruppen frühzeitig erkennen. Dadurch können wir kostenrelevante Korrekturen zu einem späteren Zeitpunkt innerhalb der Fertigung reduzieren“, erklärt Raphael Burkart weiter. 

Das neue Inspektionsportfolio von Hilpert wird mit der automatische 3D-Röntgeninspektion (3D-AXI/CT) abgerundet. AXI/CT-Systeme von Omron ermöglichten eine extrem schnelle und echte 3D-InlineInspektion, auch bei anspruchsvollen Komponenten wie BGAs oder gestapelten Bauteilen (PoP). Insbesondere die VT-X750 von Omron kann den Angaben nach dabei mit Analysefunktionen für höchste Testtiefe aufwarten. Da die Bildaufnahmen auf hunderten Schichten basieren, lässt sich die VT-X750 auch als 3DAnalysesystem nutzen. 


Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.05.14 07:33 V22.4.46-2
Anzeige
Anzeige