Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Apple
Analysen |

Manufacturing Market Insider veröffentlicht EMS-Top-50

Die Top 50 EMS-Unternehmen sind weltweit auf einen Umsatz von 423 Milliarden US-Dollar gesunken. Das hat der Manufacturing Market Insider jetzt in seiner jährlichen MMI Top 50™-Liste der weltweit größten EMS-Anbieter bekannt gegeben.

Im Jahr 2023 entfällt auf die Top 50 ein Umsatz von 423 Milliarden US-Dollar - ein Rückgang demnach von 26 Milliarden US-Dollar. Das MMI erstellt seine Rangliste durch eine jährliche Umfrage bei über 100 der größten EMS-Unternehmen weltweit. Es zeige sich, dass nur die EMS-Unternehmen der obersten Stufe - Hon Hai Precision Industry/Foxconn und Pegatron - ein schlechtes Jahr hatten, während die Stufen 2 und 3 in vielen Fällen gut abschnitten und ein ausgezeichnetes Wachstum aufwiesen. 

Die Ergebnisse der MMI Top 50™-Umfrage zeigen, dass das Jahr 2023 im Allgemeinen kein gutes Wachstumsjahr war, mit -5,8 Prozent für das Gesamtwachstum, obwohl es immer noch mehr positive als negative Ergebnisse gab. Die Wachstumsraten der Top 50 stehen stellvertretend für den Rest der Branche, da eine Minderheit der Unternehmen einen Umsatzrückgang hinnehmen musste. 

In diesem Jahr drückte der Umsatz von Foxconn mit einem Minus von 11,6 Prozent auf das Gesamtwachstum der Branche, während Pegatron einen Rückgang von 13,6 Prozent verzeichnete. Die Branchenvertreter könnten nicht erwarten, dass diese Branchenriesen weiterhin mit zweistelligen Raten wachsen werden, da diese hohen Werte im Vergleich zu denen der Tier 2-4-Zulieferer, die in den vergangenen Jahren aufgrund von Übernahmen schnell gewachsen sind, nur schwer zu halten seien, heißt es in dem Bericht. Ein Beispiel dafür ist GPV, das mit 81,2 Prozent im Jahr 2023 und 65,1 Prozent im Jahr 2022 die höchste Wachstumsrate aller anderen EMS-Unternehmen erreichte.

Insgesamt entfielen auf die APAC-Region rund 74,7 Prozent des Umsatzes der Top 50 EMS-Unternehmen, auf Amerika 22,8 Prozent, was einem Anstieg von 2,4 Prozent entspricht, und auf die EMEA-Region 2,5 Prozent, was einem Anstieg von 0,3 Prozent entspricht. Dies sei vor allem auf umfangreiche Aktivitäten bei Übernahmen zurückzuführen.

Um in die Top 50 zu gelangen, war ein Mindestumsatz von 434 Millionen US-Dollar erforderlich - ein Rückgang von 14 Millionen US-Dollar beim Umsatz. Im Jahr 2023 entfielen 88,7 Prozent des Umsatzes der Top 50 auf die Top 10, ein Rückgang gegenüber 89,1 Prozent im Jahr 2022. Die untersten 40 Unternehmen erzielten zusammen eine Wachstumsrate von 12,6 Prozent und stiegen von 44,5 Milliarden Dollar im Jahr 2022 auf 50,1 Milliarden Dollar im Jahr 2023. 

RankCompany Headquarters
1HonHai Precision (Foxconn)New Taipei, Taiwan
2PegatronTaipei, Taiwan
3WistronTaoyuan, Taiwan
4JabilSt. Petersburg, Florida
5FlexSan Jose, California
6SanminaSan Jose, California
7USIShanghai, China
8CelesticaToronto, Canada
9New Kinpo GroupNew Taipei, Taiwan
10PlexusNeenah, Wisconsin

Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.05.14 07:33 V22.4.46-2
Anzeige
Anzeige