Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Micron
Analysen |

Micron wieder zurück in der Erfolgsspur

Durch den Boom der Künstlichen Intelligenz ist Micron zurück in der Gewinnzone. Außerdem habe sich das weltweite Überangebot an klassischen Speicherchips verringert. Die Folge: Der Halbleiter-Hersteller gibt sich bei der Vorlage seiner Geschäftszahlen auch optimistisch zu den Aussichten für das laufende Quartal.

Im abgelaufenen Vierteljahr machte das Unternehmen den Angaben zufolge einen Reingewinn von 793 Millionen Dollar, nachdem im Vorjahreszeitraum noch ein Verlust von 2,31 Milliarden Dollar zu Buche gestanden hatte. Gleichzeitig sei der Umsatz auf 5,82 Milliarden Dollar von 3,69 Milliarden Dollar gestiegen und habe damit die eigenen Erwartungen übertroffen, berichtet Reuters. Für das laufende Quartal stellte der US-Konzern Erlöse von 6,6 Milliarden Dollar, plus/minus 200 Millionen Dollar, in Aussicht. 

Auch die Börse reagierte prompt. Micron-Titel stiegen zeitweise um mehr als 13 Prozent. Micron liefert seit einigen Wochen in größerem Stil leistungsstarke Speicherchips für die aktuelle Modellgeneration der KI-Spezialprozessoren von Nvidia. 


Weitere Nachrichten
2024.06.13 13:49 V22.4.55-2