Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Mekoprint
Elektronikproduktion |

Mekoprint stärkt mit Übernahme Position als Komplettanbieter

Die dänische Industriegruppe Mekoprint hat einen Vertrag zur Übernahme der Aktivitäten von Metalwo, einem Entwickler und Anbieter von High-End-Steuerungslösungen in Skandinavien, unterzeichnet. Die Nischenkompetenzen von Metalwo würden sich perfekt in das bestehende Produktportfolio und die Wachstumsstrategie von Mekoprint einfügen, die auf die steigende Nachfrage nach der Bündelung von Entwicklung und Beschaffung aus einer Hand ausgerichtet ist.

Metalwo hat nach eigenen Angaben eine starke Position in der Entwicklung und Produktion von kundenspezifischen Steuerungslösungen und Frontpanels für mehr als 100 High-End-Industrie- und Elektronikunternehmen in Nordeuropa. Metalwo besetzt unter anderem eine Nischenposition bei Display- und Touch-Lösungen. Die Produkte werden oft in Einzelanfertigung mit Mechanik und Elektronik geliefert. Dies erfordere eine spezialisierte Entwicklungszusammenarbeit mit den Kunden und Kenntnisse über viele verschiedene Produktionstechnologien und Materialien von Glas über Kunststoff bis hin zu Metall, schreibt das Unternehmen in einer Mitteilung.

Die Übernahme ist das Ergebnis eines mehrjährigen Dialogs mit dem Eigentümer und CEO von Metalwo, Nikolaj Berg, der in Mekoprint einen Partner für die weitere langfristige Entwicklung der speziellen Nischen von Metalwo gesehen hat.

„Wir erleben eine zunehmende Nachfrage des Marktes nach einem Entwicklungspartner von der Produktidee bis zur Markteinführung und Skalierung, die wir durch die Zugehörigkeit zu einem größeren Unternehmen viel besser erfüllen können. Nach der Übernahme von Seritronic durch Mekoprint im vergangenen Jahr ergab sich eine ganz besondere Chance, unsere Stärken zum Nutzen der Kunden von Metalwo und Mekoprint zu bündeln. Gleichzeitig freue ich mich über die Fortsetzung der Produktion in Dänemark“, sagt Nikolaj Berg.

„Metalwo ist als sehr agiler Geschäftspartner bekannt, der auf hohe Qualität und fortschrittliche Kombinationslösungen setzt. Das passt gut zu unserem wachsenden Fokus auf komplette Box-Build-Lösungen und zu den Entwicklungskompetenzen, die wir bereits haben. Darüber hinaus bringt Metalwo neue Technologien im Bereich modernster Fräsbearbeitung und Nischenlösungen mit Touch-Displays ein, was unsere Fähigkeit, Gesamtlösungen zu liefern, deutlich stärkt“, so Morten E. Lundgreen, CEO von Mekoprint Seritronic.

Mit der Übernahme erreiche Mekoprint mehr Kunden und stärke seine Position als einer der größten Entwicklungspartner und Lieferanten in Europa im Bereich der Steuerungslösungen.


Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.04.15 11:45 V22.4.27-2
Anzeige
Anzeige