Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Leoni
Elektronikproduktion |

Leonis Umzug in die „Fabrik der Zukunft“ vollendet

Ein neues Kapital in der langjährigen und gemeinsamen Geschichte von Leoni und der Stadt Roth hat jetzt begonnen. Mit der Übergabe des alten Werkgeländes hat die Leoni Kabel GmbH den Umzug in die „Fabrik der Zukunft“ und damit in eines der modernsten Kabelwerke Europas vollendet. Das hat das Unternehmen jetzt mitgeteilt.

„Einerseits sind wir traurig, dass eine über 100-jährige Ära im Herzen der Stadt Roth zu Ende geht. Andererseits freuen wir uns, dass der aufwändige Umzug nun endlich abgeschlossen ist und wir uns in der ,Fabrik der Zukunft‘ eingerichtet haben“, sagt Wolfgang Reichel, Werksleiter in Roth. 

In unmittelbarer Nähe zum Main-Donau-Kanal profitiere Leoni von modernen Gebäuden mit optimal gestalteten Prozessabläufen und auch räumlich guten Entwicklungsmöglichkeiten, heißt es weiter. Schritt für Schritt hätten über die vergangenen fünf Jahre insgesamt 870 Mitarbeitende aus Produktion, Lager, Qualitätssicherung und Verwaltung sowie 180 Maschinen den Ortswechsel gemeistert – ohne Unterbrechung der Lieferkette an die Kunden. Aufgrund strengster Anforderungen der Automobilindustrie war der Umzug ein logistisches Meisterwerk. Jedes einzelne Produkt für jeden einzelnen Kunden habe für den neuen Standort ein erneutes Freigabeverfahren erforderlich gemacht. So wurden allein rund 1.800 Bemusterungsverfahren durchgeführt.

Die erfolgreiche Leoni-Story am Standort Roth werde nun von dem Mitarbeiterteam in der „Fabrik der Zukunft“ weitergeschrieben: mit nachhaltigen Produkten für die Mobilität von morgen und effizienten Fertigungsverfahren in einem modernen Arbeitsumfeld, heißt es abschließend.


Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.04.15 11:45 V22.4.27-1
Anzeige
Anzeige