Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© EKPO
Elektronikproduktion |

EKPO liefert Brennstoffzellenstacks an Hongqi auch China

Die EKPO Fuel Cell Technologies GmbH und die China FAW Group haben einen Vertrag zur Entwicklung und Lieferung von Brennstoffzellen-Stackmodulen geschlossen. Die Prototypen der Plattform “NM12-Single” finden Anwendung in einem Brennstoffzellenfahrzeug der nächsten Generation der FAW-Marke „Hongqi“.

„Hongqi hat bei der Auswahl eines Partners hohe Anforderungen an Qualität und Leistung gestellt. Unsere Entwicklungs- und Technologiekompetenz hat sich dabei als entscheidender Faktor erwiesen. Dieser Auftrag vertieft unsere langjährige Partnerschaft weiter. Bereits während der Olympischen Winterspiele 2022 in Peking wurden Hongqi-Shuttle-Fahrzeuge mit unseren EKPO-Brennstoffzellenstacks ausgestattet – und haben sich unter extremen Witterungsbedingungen bewährt. Wir freuen uns, dass sich Hongqi erneut für die Brennstoffzellentechnologie von EKPO entschieden hat”, sagt Carole Brinati, Geschäftsführerin von EKPO.

China fördert seit Jahren strategisch seine Wasserstoffwirtschaft und stellt daher für EKPO einen wichtigen Zukunftsmarkt dar. EKPO hat deshalb im Jahr 2022 eine chinesische Tochtergesellschaft gegründet und umfangreiche Entwicklungs- und Produktionskapazitäten aufgebaut.

Das PEMFC-Stackmodul “NM12-Single” eignet sich den Angaben nach für Anwendungen im Pkw-Bereich und leichten Nutzfahrzeugen.  Es bietet eine hohe Leistungsdichte bei gleichzeitig kompakter Bauweise und geringem Gewicht. Es basiere zudem auf einer robusten und zuverlässigen Technologie, die auf einen geringen Wasserstoffverbrauch für reduzierte Betriebskosten und höhere Reichweiten setze, heißt es in einer Mitteilungt. “NM12 Single” wie auch alle anderen EKPO-Stack-Plattformen werden in einem automatisierten Produktionsprozess nach aktuellen Automobilstandards gefertigt.


Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.04.15 11:45 V22.4.27-1
Anzeige
Anzeige