Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© FPT
Elektronikproduktion |

Siemens und FPT aus Vietnam vertiefen Zusammenarbeit

Das IT-Unternehmen FPT hat eine Absichtserklärung mit Siemens unterzeichnet, um die Zusammenarbeit und für beide Seiten vorteilhafte Geschäftsmöglichkeiten bei der Förderung des Fertigungssektors und der Halbleiterchip-Produktion zu fördern und gleichzeitig die digitale Transformation weltweit zu beschleunigen.

FPT und Siemens wollen ihre Kräfte in Bereichen wie intelligente Infrastruktur, grüne und intelligente Rechenzentren, digitale Industrielösungen, Softwareentwicklung für die Automobilindustrie und digitale Transformation bündeln. Aufbauend auf der erfolgreichen Partnerschaft beim MindSphere IoT Operating System seit 2017 konzentriert sich die neue Vereinbarung auf die Stärkung des Engagements und der Kompetenzen im Bereich der digitalen Transformation für beide Seiten und ihre Kunden weltweit sowie auf die Erschließung neuer Geschäftsmöglichkeiten.

FPT strebe an, globaler SI-Partner für die Low-Code-Plattform von Siemens - Mendix - und Engineering Services Provider für Siemens EDA mit Schwerpunkt auf AUTOSAR-Projekten zu werden, heißt es in einer Mitteilung. Siemens lädt FPT außerdem ein, seinem Xcelerator-Ökosystem beizutreten, um die digitale Transformation mit Lösungen und Anwendungen von Siemens zu beschleunigen. Darüber hinaus werden die beiden Parteien ihre Zusammenarbeit im Bereich der intelligenten Infrastruktur weiter ausbauen. 

Siemens strebt an, der bevorzugte Lieferant für das Rechenzentrumsnetzwerk von FPT und seine Infrastrukturentwicklungsprojekte in Vietnam zu werden. Siemens verpflichtet sich, FPT in großem Umfang mit Schulungen und Wissensaustausch zu unterstützen. Das deutsche Unternehmen werde FPT auch bei der Entwicklung und Fertigung von Halbleitern, einem der wichtigsten Wachstumsbereiche von FPT, unterstützen und eine Zusammenarbeit mit dem Unternehmen prüfen. Als führender Chiphersteller in Vietnam strebt FPT auch die Lieferung von Halbleiterchips an Siemens an.

„FPT konzentriert sich auf fünf Schlüsselbegriffe: Digitale Transformation, Grüne Transformation, Künstliche Intelligenz, Automotive und Halbleiter. Unsere größte Ressource sind unsere Beschäftigten - mit 32.000 Experten für digitale Transformation, die weltweit arbeiten. Für die Zukunft planen wir Investitionen in KI-Supercomputer sowie in die Aus- und Weiterbildung unserer Mitarbeitenden, wobei wir den NVIDIA-Zertifizierungen Priorität einräumen und Innovationen in Branchen wie der Automobil- und Halbleiterindustrie vorantreiben. Ich bin davon überzeugt, dass dies der Grundstein für eine verstärkte Zusammenarbeit zwischen FPT und Siemens sein wird", sagt Dr. Truong Gia Binh, Vorsitzender und Gründer von FPT.

„Siemens verfügt über umfangreiche Erfahrungen in der Halbleiterindustrie, und wir sind zuversichtlich, dass wir FPT technologisch unterstützen können. Darüber hinaus verfügt Siemens über Know-how in verschiedenen Bereichen, darunter intelligente Infrastrukturen und digitale Industrielösungen. Siemens ist bestens gerüstet, um FPT bei ihren künftigen Vorhaben eng zu unterstützen und innovative Lösungen anzubieten", so Roland Busch, Vorstandsvorsitzender der Siemens AG.

Nachdem FPT mit Hauptsitz in Vietnam im Jahr 2023 einen Umsatz von einer Milliarde US-Dollar mit globalen IT-Dienstleistungen erzielt hat, will das Unternehmen bis 2030 einen Umsatz von fünf Milliarden US-Dollar mit globalen IT-Dienstleistungen erreichen.


Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.04.15 11:45 V22.4.27-2
Anzeige
Anzeige