Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© apple
Elektronikproduktion |

Apple legt Pläne für eigenes Elektro-Auto auf Eis

Apple gibt seine Pläne für ein eigenes Elektro-Auto auf, das berichtet die Nachrichtenagentur Reuters und beruft sich dabei auf Angaben von einem Insider.

Laut einer früheren Meldung der Agentur Bloomberg sollen einige der fast 2.000 betroffenen Mitarbeiter stattdessen in der Sparte für Künstliche Intelligenz eingesetzt werden. Apple hatte vor zehn Jahren das intern als "Project Titan" bezeichnete Unterfangen begonnen. 

Ursprüngliche Pläne für ein autonom fahrendes Auto ohne Lenkrad wurden später zugunsten eines konventionelleren Designs aufgegeben. 2020 gab es Pläne, dass Apple eine Markteinführung in diesem Jahr oder 2025 anpeile, zuletzt war dann laut Bloomberg von 2028 die Rede. Die zuletzt rund 2.000 Mitarbeitenden des Projekts seien von der Ankündigung überrascht worden, dass die Pläne nun zu den Akten gelegt werden sollen. Die Entscheidung sei in den vergangenen Wochen in Apples Chefetage besiegelt worden. Apples Verwaltungsrat habe von Konzernchef Tim Cook und dem aktuellen Projektleiter Kevin Lynch Klarheit über die Pläne eingefordert.

Apple hatte nach dpa-Angaben bis zuletzt zu selbstfahrenden Fahrzeugen umgebaute Testwagen im Silicon Valley auf die Straße geschickt. In Medienberichten sei zu lesen gewesen, dass Apple zeitweise auch schon den Innenraum von Fahrzeugen und verschiedene Bauteile entwickelt habe. Sogar Preise für das Apple-Car waren schon gehandelt worden – rund 100.000 Dollar sollte das Elektroauto aus Kalifornien kosten.


Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.04.15 11:45 V22.4.27-1
Anzeige
Anzeige