Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Variosystems
Elektronikproduktion |

Variosystems baut Präsenz in Asien aus

Variosystems erschließt die Marktregion Asien-Pazifik neu und gründet dafür Variosystems Asia Pacific mit Sitz in Singapur. Kunden in Südostasien, Australien und Indien werden nun von einem lokalen Team direkt betreut.

Variosystems investiere damit weiter in die Lieferketten-Strategie «lokal für lokal» und unterstütze damit die «Nearshoring»-Strategien ihrer Kunden. Kundenorganisationen gibt es bereits in Europa, Nordamerika und China. Mit diesem Schritt rückt Variosystems näher zu den Kunden in dieser Region und unterstützt sie beim Aus- und Aufbau stabiler Lieferketten. Die verstärkte Zusammenarbeit mit lokalen Lieferanten sichere die schnelle, zuverlässige und kosteneffiziente Beschaffung von hochwertigen Elektronikkomponenten, schreibt Variosystems. Gleichzeitig stellt das Unternehmen mit der doppelten Produktionskapazität in Sri Lanka die Weichen für weiteres Wachstum in der Region.

„Aus geopolitischen Gründen etablieren unsere Kunden neben ihrer Lieferkette in China eine zweite im asiatischen Raum, um die Wachstumsmärkte ausserhalb Chinas zu bedienen. Dabei fokussieren sie verstärkt auf Südostasien und Indien als Produktionsstandorte“, sagt Stefan Hasenfratz, Vice President Variosystems Asia. 

Seit 18 Jahren unterstützt Variosystems ihre Kunden in China mit lokalen Verkaufs- und Projektteams sowie einem eigenen Produktionswerk. Ziel ist es, den chinesischen Markt mit lokalen Partnern über die gesamte Produktionskette zu bedienen. Nun ergänzt Variosystems die Präsenz mit einer Kundenorganisation in der Asien-Pazifik-Region.

„Mit Einsatz und Enthusiasmus wollen wir in dieser dynamischen Region ein erstklassiger Partner für die Elektronikfertigung sein“, so Mahesh Abeyratne, Managing Director Variosystems Asia Pacific.


Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.04.15 11:45 V22.4.27-1
Anzeige
Anzeige