Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© VARTA
Elektronikproduktion |

Polizei ermittelt nach Cyberangriff auf Varta

Nach wie vor ist die Varta AG offenbar von den Folgen eines Cyberangriffs betroffen. Seit einer Woche stehen Teile der Produktion still. Jetzt ermittelt auch die Polizei.

Allerdings gibt es weder von Konzernseite noch von der Polizei umfangreiche Auskünfte. Klickt man die Homepage von Varta heißt es, das Unternehmen sei nur eingeschränkt erreichbar: „Während die Aufarbeitung und Lösung durch die Experten läuft, bitten wir unsere Kunden und Geschäftspartner, Ihre Ansprechpartner bei uns im Haus per Mobilfunk zu kontaktieren, sofern sie nicht bereits von uns eine Nachricht erhalten haben, auf welchem Weg sie mit uns in Kontakt treten können. Ihre Mails gehen mittlerweile wieder bei uns ein, können aber aktuell nicht bearbeitet werden“.

Wie groß der entstandene Schaden ist, auch darüber gibt es keine Auskünfte berichtet die schwaebische.de. Von der Polizei in Aalen heißt es lediglich, weitere Auskünfte könnten zum derzeitigen Zeitpunkt nicht erteilt werden.


Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.06.13 13:49 V22.4.55-2