Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 24 Januar 2008

Nokia: Werksschließung, Proteste, Boykott und Rekord-Gewinn

Trotz der mittlerweile aufkeimenden Gespr√§chsbereitschaft l√§sst Nokia keinen Zweifel daran, dass das Werk in Bochum geschlossen wird. W√§hrend sich in Deutschland √ľberall Widerstand gegen Nokia regt, wird das Unternehmen heute auf der angek√ľndigten Bilanzpressekonferenz vermutlich erneut einen Rekordgewinn bekannt geben.
In Interviews hatte Nokia-Vorstandschef Olli-Pekka Kallasvuo Kallasvuo angek√ľndigt, Nokia wolle versuchen eine zufriedenstellende L√∂sung f√ľr alle zu finden. Kommende Woche will er nach Deutschland kommen, um mit NRW-Wirtschaftsministerin Christa Thoben M√∂glichkeiten auszuloten. Von den 2300 betroffenen Mitarbeitern sind rund 1000 Hilfskr√§fte, 400 Fachkr√§fte in der Produktion und 900 Besch√§ftigte √ľben h√∂her qualifizierte T√§tigkeiten aus. Erste Zeitarbeiter des Bochumer Werkes, wurden bereits entlassen, konnten inzwischen aber teilweise schon weitervermittelt werden. Zudem h√§tten seit Bekanntgabe der Schlie√üungspl√§ne zahlreiche Unternehmen aus ganz Deutschland Interesse an den Mitarbeitern angemeldet und freie Stellen gemeldet, sagte der Leiter der Arbeitsagentur Bochum, Luidger Wolterhoff, gegen√ľber der Presseagentur dpa. Einzelne Unternehmen h√§tten sogar signalisiert, im dreistelligen Bereich ehemalige Mitarbeiter von Nokia einstellen zu wollen Derweil wurde Nokia von der Heftigkeit der Reaktion zur Werksschlie√üung √ľberrascht. Am Dienstag hatten rund 15.000 Menschen in Bochum gegen die Werksschlie√üung protestiert. Neben einigen Politikern will nun auch die Bonner Stadtverwaltung aus Solidarit√§t mit den Besch√§ftigten mehrere Hundert Nokia-Handys gegen Mobiltelefone anderer Marken eintauschen. Und laut einer Umfrage des Magazins "Stern" wollen sich 56 Prozent der Deutschen an einem m√∂glichen Nokia-Boykott beteiligen. Branchenkreisen zufolge gibt es bei Verkaufszahlen von Nokia-Handys bislang aber keine Anzeichen f√ľr eine Abschw√§chung. Derweil wird mit Spannung die Bilanzpressekonferenz von Nokia am heutigen Donnerstag erwartet. Einige Analysten rechnen mit einem erneuten Rekordgewinn des Mobiltelefon-Herstellers.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.19 01:06 V12.2.0-2