Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Kioxia
Elektronikproduktion |

Japanische Regierung unterstützt Speicher-Industrie

Die Kioxia Corporation und die Western Digital Corporation haben bekannt gegeben, dass ihre Joint-Venture-Fertigungsanlagen in den Werken Yokkaichi und Kitakami eine Subvention von bis zu 150 Milliarden Yen erhalten werden. Die Anlagen werden die neueste Generation von 3D-Flash-Speichern auf der Grundlage der innovativen Wafer-Bonding-Technologie und künftiger Advanced Nodes produzieren, heißt es.

Die Subvention wird im Rahmen eines speziellen Regierungsprogramms gewährt, das darauf abzielt, Unternehmensinvestitionen in moderne Halbleiterproduktionsanlagen zu erleichtern und eine stabile Produktion von Halbleitern in Japan zu sichern. Es ist das zweite Mal, dass die Joint-Venture-Fertigungsanlagen von Kioxia und Western Digital diese Subvention von der japanischen Regierung erhalten. Zuvor wurde die Joint-Venture-Fertigungsstätte in Yokkaichi von der japanischen Regierung mit bis zu 92,9 Milliarden Yen im Jahr 2022 bezuschusst.

Im Rahmen ihrer über 20-jährigen Joint-Venture-Partnerschaft werden Kioxia und Western Digital die Entwicklungs- und Produktionskapazitäten für moderne Flash-Speicher in den Werken Yokkaichi und Kitakami in Japan weiter ausbauen. Darüber hinaus würden die beiden Unternehmen einen Beitrag zur Entwicklung der Halbleiterindustrie und von Talenten leisten, erklären die Unternehmen.

„Mit dieser Subvention werden wir weiterhin zum Fortschritt der Halbleiterindustrie und zur Entwicklung der lokalen und nationalen Wirtschaft beitragen", sagt Nobuo Hayasaka, Präsident und CEO von Kioxia.

„Diese Unterstützung erkennt die wichtige Rolle fortschrittlicher Speicher- und Datenspeichertechnologien bei der Bewältigung der vielfältigen und wachsenden Zahl datengesteuerter Anwendungen an", so David Goeckeler, CEO von Western Digital.

Kioxia und Western Digital blicken nach eigenen Angaben auf die längste und erfolgreichste Joint-Venture-Partnerschaft in der Halbleiterindustrie und haben kategoriedefinierende Produkte wie den 3D-Flash-Speicher entwickelt.

100.000 Yen = 623,10 Euro (Stand 8.2.2024)


Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.02.13 16:53 V22.3.28-1
Anzeige
Anzeige