Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© BYD
Elektronikproduktion |

BYD will 10.000 Arbeitsplätze in Brasilien schaffen

Der chinesische Automobilhersteller BYD wird sein erstes Elektroautowerk außerhalb Asiens in Brasilien bauen. Insgesamt drei Milliarden Reais, umgerechnet rund 563 Millionen Euro, werden dafür investiert. Das hat der brasilianische Präsident Luiz Inácio Lula da Silva bei X mitgeteilt.

Damit könnten 10.000 Arbeitsplätze geschaffen werden. Die Arbeiten in dem Werk in der Stadt Camaçari im Bundesstaat Bahia im Nordosten des Landes sollen der brasilianischen Zeitung O Globo zufolge in den nächsten Wochen beginnen. Das Werk hatte demnach zuvor zum US-amerikanischen Autohersteller Ford gehört, das Anfang 2021 geschlossen wurde, berichtet dpa weiter zu de Plänen. Anfangs sollen 150.000 Autos pro Jahr gebaut werden, wird der Präsident von BYD Brasilien, Tyler Li, zitiert.


Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.06.13 13:49 V22.4.55-1