Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Apple
Elektronikproduktion |

iPhones in China offenbar auf dem Spitzenplatz

Apple hat im vergangenen Jahr in China erstmals den höchsten Anteil auf dem Smartphone-Markt erreicht. Wie das Marktanalyse-Unternehmen Canalys mitgeteilt hat, kommt Apple mit seinen iPhones in der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt auf einen Marktanteil von 19 Prozent.

Dahinter folgten mit jeweils 16 Prozent drei chinesische Produzenten: Vivo, Oppo und Honor. In die Top Ten schaffte es nach längerer Pause auch wieder Huawei, berichtet AFP. Apple hatte in den vergangenen Jahren mit Problemen in China zu kämpfen - unter anderem wegen eingeschränkter Produktionsmöglichkeiten aufgrund der strikten Covid-Auflagen und behördlicher Beschränkungen der Nutzung von iPhones. Die chinesische Regierung hatte zwar im September Medienberichte bestritten, wonach manche Behörden des Landes die iPhone-Nutzung einschränken, um Spionage vorzubeugen. Sie führte aber "zahlreiche Berichte" über Sicherheitsprobleme des Apple-Geräts an.


Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.02.13 16:53 V22.3.28-1
Anzeige
Anzeige