Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Volvo Cars
Elektronikproduktion |

Volvo muss Produktion in Belgien unterbrechen

Der Automobilkonzern Volvo will in Folge der Spannungen im Roten Meer die Produktion im belgischen Gent in dieser Woche für drei Tage stoppen. Dies sei eine Reaktion auf Verzögerungen bei Lieferungen von Getrieben, erklärte das Unternehmen am Wochenende.

Das Werk im schwedischen Göteborg sei nicht betroffen. Der Autobauer, der mehrheitlich dem chinesischen Geely-Konzern gehört, ist nach Tesla der zweite größere Hersteller, der mit Produktionsunterbrechungen auf die Angriffe jemenitischer Huthi-Rebellen auf Frachter im Roten Meer reagiert. Tesla hatte angekündigt, einen Großteil seiner Fahrzeugfertigung im brandenburgischen Werk Grünheide für zwei Wochen zu unterbrechen (Evertiq berichtete). Nach Angaben der Nachrichtenagentur Reuters sei das Fehlen von Bauteilen wegen der Sicherheitslage im Roten Meer der Grund.


Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.02.13 16:53 V22.3.28-1
Anzeige
Anzeige