Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Northvolt
Elektronikproduktion |

Northvolt-Unterstützung per Nachtragshaushalt

Wichtige und gute Nachricht für das schwedische Unternehmen Northvolt. Der Schleswig-Holsteinische Landtag hat die finanzielle Unterstützung der Ansiedlung der Northvolt-Batteriefabrik per Nachtragshaushalt beschlossen.

Nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts und dem neuen Gutachten des Wissenschaftlichen Dienstes des Landtags wisse man jetzt, dass kein Verstoß gegen die Verfassung vorliege, zitiert dpa den CDU-Fraktionsvorsitzenden Tobias Koch. Daher stelle das Land 137 Millionen Euro für den Bau der Fabrik zur Verfügung. Die Unterstützung von Bund und Land für die Ansiedelung zahle sich aus, indem Northvolt in Vertrauen auf diese Zusagen bereits mit dem Bau begonnen habe, heißt es weiter.

Northvolt will in einer Fabrik bei Heide ab 2026 Batteriezellen für Elektroautos herstellen. Durch die 4,5 Milliarden Euro teure Investition sollen 3.000 Arbeitsplätze an der schleswig-holsteinischen Westküste entstehen. Das Unternehmen habe in das Bauvorhaben in Heide bislang bereits rund 100 Millionen Euro an eigenen Mitteln investiert.


Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.02.13 16:53 V22.3.28-2
Anzeige
Anzeige