Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Cicor
Elektronikproduktion |

Cicor präsentiert finanzielle Mittelfristziele

Die Cicor Gruppe hat ihre finanziellen Mittelfristziele für die nächsten drei bis vier Jahre bekannt gegeben. Anlässlich des Investorentags hat Cicor auch Einblicke in die Wachstumsstrategie, die Wertsteigerung durch Akquisitionen, den Beitrag von operativer Exzellenz zum Erreichen der Mittelfristziele sowie in die strategische Partnerschaft mit Clayens gegeben.

Dabei wurden die finanziellen Mittelfristziele genannt. Demnach soll es unter anderem ein jährliches organisches Wachstum von 7 bis 10 Prozent geben, der Umsatz von >CHF 600 Millionen innerhalb von 3 bis 4 Jahren wird ebenso angestrebt wie eine Profitabilität von 7 bis 10 Prozent (Core EBIT), beziehungsweise von 10 bis 13 Prozent (EBITDA).

Cicor sei sehr gut positioniert, heißt es in einer Mitteilung. Das Unternehmen profitiere von einer dynamischen Entwicklung in ihren Fokusmärkten Industrie, Medizintechnik sowie Luft-/Raumfahrt und Verteidigung. Akquisitionen sollen in der Strategie von Cicor weiterhin eine wichtige Rolle spielen, da das Unternehmen in einem stark fragmentierten Markt attraktive Möglichkeiten sieht.

Die derzeitige Guidance beinhaltet den Angaben nach, ein moderates Maß an Akquisitionen. Die effektive Höhe des anorganischen Wachstums könne zu einer Revision der finanziellen Mittelfristziele führen. Die Ausschüttung einer Dividende werde in Betracht gezogen, sobald Cicor einen nachhaltig positiven Netto-Cashflow erzielt.

Die bestehende Guidance für das laufende Geschäftsjahr wird zudem bestätigt. Cicor erwartet 2023 einen Umsatz von CHF 380 bis 410 Millionen und ein operatives Ergebnis (EBITDA) von CHF 40 bis 45 Millionen.


Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.06.13 13:49 V22.4.55-2