Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Entegris
Analysen |

Gartner sieht klare Erholung der Chip-Umsätze für 2024

Wegen des KI-Booms steht die weltweite Halbleiterindustrie vor einer Erholung. Das jedenfalls glaubt die Beratungsfirma Gartner.

Im kommenden Jahr würden demnach die weltweiten Chip-Umsätze voraussichtlich um knapp 17 Prozent auf 624 Milliarden Dollar steigen, so Gartner-Analyst Alan Priestley gegenüber Reuters. Im laufenden Jahr könne die kontinuierlich wachsende Nachfrage nach Spezialprozessoren für Künstliche Intelligenz (KI) den Einbruch bei PC- und Smartphone-Chips nicht wettmachen. Er erwarte daher für 2023 insgesamt ein Minus von fast elf Prozent auf 534 Milliarden Dollar.

Der Siegeszug von Anwendungen wie ChatGPT treibe den Bedarf von Grafik-Prozessoren in die Höhe, die für die bei KI notwendige gleichzeitige Verarbeitung unzähliger Daten ausgelegt sind, heißt es weiter. Nvidia beherrscht bislang den Weltmarkt für KI-Chips. Allerdings würden Rivalen wie AMD oder große Cloud-Anbieter wie die Alphabet-Tochter Google an Konkurrenzprodukten arbeiten.

Semiconductors Revenue Forecast, Worldwide, 2021-2025 (Billions of U.S. Dollars)
© Gartner

Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.06.13 13:49 V22.4.55-1