Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Desay SV Europe
Elektronikproduktion |

Desay SV Europe verkauft Nachrüstgeschäft

Die Desay SV Automotive Europe GmbH veräußert die Aktivitäten im Nachrüstmarkt an die von Michael Märte neu gegründete ATTB Antennentechnik Bad Blankenburg GmbH. Künftig werde man sich ausschließlich auf die Erstausrüstung von Automobilherstellern in den Bereichen Smart Cabin (Infotainmentlösungen), Smart Drive (Fahrerassistenzsysteme) und Smart Antenna (intelligente Antennenlösungen) konzentrieren, heißt es in einer Mitteilung.

Ein entsprechender Vertrag wurde von beiden Parteien jetzt unterzeichnet. Der Verkauf erfolgt im Rahmen eines sogenannten Asset Deals, bei dem Personal sowie Vermögenswerte wie Produktionsvorrichtungen und Werkzeuge, Lagerbestände und Lizenzrechte auf den Käufer übertragen werden. Der rechtsverbindliche Abschluss der Transaktion wird für Mitte Dezember erwartet. 

„Mit Michael Märte haben wir einen Käufer gefunden, der den Markt und die Marktteilnehmer bestens kennt und das Nachrüstgeschäft unter der traditionsreichen Marke Antennentechnik Bad Blankenburg mit der bestehenden Mannschaft erfolgreich in die Zukunft führen wird“, sagt Dr. Michael Weber, Geschäftsführer von Desay SV Europe.

Die Produktion von Antennen und Zubehör bleibe in der Region. Die Weiterbeschäftigung der langjährigen Mitarbeitenden sei im Rahmen des Betriebsübergangs gesichert. Damit würden die Kunden nahtlos weiterbeliefert und betreut“, heißt es weiter.

„Die ATTB Antennentechnik Bad Blankenburg GmbH übernimmt ein sehr engagiertes Team, das sich durch hohe Technologiekompetenz und langjährig gewachsene Geschäftsbeziehungen mit Vertriebs- und Projektpartnern auszeichnet“, so Michael Märte, der bereits von 2003 bis 2017 bei Antennentechnik Bad Blankenburg als Geschäftsführer tätig war. 

Der Nachrüstmarkt für Antennen und Zubehör biete attraktive Wachstumschancen - sowohl geografisch als auch in Zukunftsbereichen wie Smart Meter, Smart City und Smart Industry. Der bisherige Vertriebs- und Segmentleiter Jan Krönke werde gemeinsam mit Märte für das übernommene Geschäft verantwortlich sein.


Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.05.14 07:33 V22.4.46-1