Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Modine
Elektronikproduktion |

Modine erweitert Produktionspräsenz in Europa

Um den weltweit wachsenden Markt für kommerzielle Elektrofahrzeuge zu unterstützen, hat Modine angekündigt, dass es die Produktion seiner EVantage™-Wärmemanagementsysteme auf Europa ausweiten wird. Bei Modine handelt es sich um ein Unternehmen in der Entwicklung und Herstellung von Wärmemanagement-Lösungen für Fahrzeuge.

Ab 2024 werde die Anlage von Modine im italienischen Pontevico Batterie-Wärmemanagement- und Elektronik-Kühlsysteme für Schwerlast-, Nutz- und Spezialfahrzeughersteller auf dem ganzen Kontinent herstellen, heißt es in einer Pressemitteilung.

„Diese Expansion ermöglicht es Modine, europäische Hersteller direkt mit Wärmemanagement-Lösungen zu versorgen, die den Herausforderungen der Entwickler von EV-Plattformen auf der ganzen Welt gerecht werden", sagt Gina Maria Bonini, Vizepräsidentin und General Managerin von Advanced Thermal Systems bei Modine.

Die Modine EVantage-Suite umfasst das EVantage Batterie-Wärmemanagementsystem (BTMS, Battery Thermal Management System) und das Elektronik-Kühlpaket (ECP, Electronics Cooling Package), die entwickelt wurden, um optimale Temperaturbereiche für EV-Batterien, Traktionsmotoren und Leistungselektronik zu gewährleisten. Eine hochpräzise Temperaturregelung verbessere die Leistung, Haltbarkeit, Reichweite und Sicherheit unter allen Betriebsbedingungen für elektrische Nutz- und Schwerlastfahrzeuge. Die EVantage-Suite maximiert die Heiz- und Kühlleistung bei gleichzeitiger Minimierung des Stromverbrauchs.

Mit mehr als 100 Jahren Erfahrung im Wärmemanagement biete Modine Standard- und Speziallösungen, die den Anforderungen von Kundenanwendungen im gesamten Nutzfahrzeugsegment entsprechen, heißt es abschließend.


Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.04.15 11:45 V22.4.27-2
Anzeige
Anzeige