Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© OHB Sweden
Elektronikproduktion |

Bundeswehr startet Betrieb von Aufklärungssystem

Der operationelle Teilbetrieb des nationalen Aufklärungssystems SARah mit dem Teilsystem Phased Array hat begonnen. Damit befindet sich der erste von insgesamt drei Satelliten der Konstellation bereits in der Teilnutzung und überträgt Daten an die zum System gehörenden Bodenstationen.

Das Teilsystem Phased Array ist von Airbus Defence and Space in Immenstaad als Hauptunterauftragnehmer realisiert worden. Das gesamte SARah-System befindet sich beim Hauptauftragnehmer OHB System in Bremen in der Realisierung. Der erste Satellit war bereits am 18. Juni 2022 mit einer Falcon-9 Trägerrakete gestartet worden, hatte kurz darauf seinen Zielorbit erreicht und die Überprüfung seiner Leistungsfähigkeit erfolgreich bestanden, heißt es in einer Mitteilung. Die Bundeswehr kann diesen Satelliten nun zu ihren aktuell fünf SAR-Lupe-Satelliten von OHB in ihre militärische Aufklärung integrieren.

Die SARah-Satelliten würden eine verbesserte weltweite und wetterunabhängige Aufklärungsfähigkeit für die Bundeswehr darstellen. Auch die beiden von OHB realisierten SARah-Radarsatelliten stehen nach Unternehmensangaben aktuell kurz vor der Fertigstellung und werden in Kürze ebenfalls in ihren Zielorbit gebracht. Diese basieren auf einer Weiterentwicklung der Reflektortechnologie der SAR-Lupe Konstellation. SAR-Lupe ist das erste raumgestützte Aufklärungssystem der Bundeswehr und wird seit 15 Jahren von OHB System in Zusammenarbeit mit OHB Digital Connect operationell betrieben.


Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.06.13 13:49 V22.4.55-2