Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© HIPA
Elektronikproduktion |

Österreichischer Elektronik-Zulieferer will Position stärken

Mit der Einweihung einer neuen Produktionshalle hat die Melecs GmbH die jüngste Entwicklung am Standort im ungarischen Győr gefeiert. Die Investition in Höhe von 12 Millionen Euro umfasse nicht nur die Erweiterung der Produktionsflächen und -kapazitäten, sondern auch die Herstellung neuer Produkte und den Ausbau der produktionsnahen Infrastruktur.

Wie die ungarische Investment Promotion Agency, HIPA, berichtet, würden dadurch 120 neue Arbeitsplätze geschaffen. Die in österreichischem Besitz befindliche Melecs EWS GmbH liefert seit mehr als 25 Jahren Entwicklungs- und Fertigungsdienstleistungen an ihre internationalen Partner und habe sich zu einem erfolgreichen Zulieferer für verschiedene Fertigungsbereiche entwickelt, heißt es weiter.

Das Unternehmen stellt elektronische Steuerungen für Haushaltselektronik, PKWs und verschiedene Industrielösungen her. Der Standort Győr der MELECS EWS GmbH ist seit seiner Gründung im Jahr 2010 durch eine kontinuierliche Entwicklung und Erweiterung geprägt. Die aktuelle Investition in Höhe von 12 Millionen Euro ziele darauf ab, die Produktionsfläche und damit die Fertigungskapazität zu erweitern. 

Zu den 4.200 Quadratmetern Produktionsfläche sind durch die Investition weitere 1.800 Quadratmeter hinzugekommen. Die zweite wichtige Säule des Projekts ist die technologische Entwicklung, die den Kauf und die Installation neuer Anlagen und Produktionslinien umfasst. Darüber hinaus werden die sozialen Einrichtungen und Gemeinschaftsräume erneuert und die Lagerkapazität um 30 Prozent erhöht.

Die damit verbundenen Infrastrukturinvestitionen würden auch die Erweiterung des Testlabors und die Installation eines energieeffizienten und umweltfreundlichen Klimatisierungssystems umfassen, teilt HIPA abschließend mit.


Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.05.14 07:33 V22.4.46-2
Anzeige
Anzeige