Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Evertiq
Elektronikproduktion |

Evertiq Expo kommt auch nach Südfrankreich

Bonjour Frankreich, wir sind da! Am 8. Februar 2024 öffnet Evertiq die Türen zu seiner ersten Evertiq Expo auf französischem Boden, genauer gesagt in Sophia Antipolis.

Damit macht Evertiq den nächsten Schritt. Die Evertiq Expo ist eine eintägige Messe, die von Evertiq in mehreren Ländern organisiert und durchgeführt wird. Jetzt kommt ein weiterer Standort in einem weitere Land hinzu. Die neueste Tabletop-Veranstaltung von Evertiq findet in Südfrankreich statt - im Mandelieu Congress Expo Centre, im Herzen von Sophia Antipolis, dem ersten Wissenschafts- und Technologiezentrum Europas.

Warum Sophia Antipolis? Der Technologiepark beherbergt mehr als 2.500 namhafte Unternehmen, darunter Thales, Alcatel, Orange und Air France. Branchen wie Elektronik, Computertechnik, Telekommunikation, Pharmazie und Biotechnologie sind im Park vertreten.

Mit dem Expo-Konzept will Evertiq einen Überblick über die gesamte Elektronikindustrie und den Elektronikmarkt in einem sehr kompakten Format bieten - eine Gelegenheit für Aussteller und Besucher, wertvolle Kontakte innerhalb der Elektronikindustrie zu knüpfen. Die Anmeldung ist ab sofort möglich.

„Wir freuen uns sehr, die Evertiq Expo nach Südfrankreich zu holen. Auch unsere bisherigen Veranstaltungen in Polen, Deutschland, Schweden und Finnland sind sehr beliebt. Wir sind zuversichtlich, dass diese neue Veranstaltung in Frankreich den Ausstellern eine einzigartige und interessante Gelegenheit bieten wird, neue Kunden zu treffen, Netzwerke zu knüpfen und neue Geschäftsmöglichkeiten zu erschließen", sagt Irma Björsell, CEO von Evertiq AB.

In der französischen Elektronikindustrie gibt es derzeit viel Bewegung. Die heimische Elektronikindustrie expandiert weiter und verfügt über zahlreiche Stärken, die es ihr ermöglicht, weiterhin schnell zu wachsen.

Das Programm "Electronique 2030", das Teil des im Oktober 2021 angekündigten Investitionsplans "France 2030" ist, zielt darauf ab, Frankreich in einer führenden Position zu halten und aktuelle und zukünftige Herausforderungen in der Elektronik zu bewältigen - von der vorgelagerten Forschung bis hin zu den Anwendungen. Mehr als fünf Milliarden Euro an Direktbeihilfen werden für das Programm "Electronique 2030" bereitgestellt, mit dem das Land die Entwicklung und Industrialisierung elektronischer Technologien weiter fördern will.


Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.05.14 07:33 V22.4.46-1
Anzeige
Anzeige