Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 10 Januar 2008

Jenoptik-Konzern ernennt neuen Chef der Sparte Optische Systeme

Dr. Dirk Michael Rothweiler verantwortet k√ľnftig das weltweite Optik-Gesch√§ft des Jenoptik-Konzerns. Der international erfahrene Manager kommt von TCZ zum Jenoptik-Konzern und vervollst√§ndigt damit die F√ľhrungsriege des Jenaer Technologiekonzerns.
Seit dem 1. Januar dieses Jahres leitet Dr. Dirk Michael Rothweiler die Sparte Optische Systeme des Jenoptik-Konzerns und verantwortet damit die weltweiten Optik-Aktivit√§ten. Dr. Dirk Michael Rothweiler studierte Physik an der Rheinisch-Westf√§lischen Technischen Universit√§t Aachen, wo er an der Fakult√§t f√ľr Maschinenwesen promovierte. Seine berufliche Karriere startete er bei der Carl Zeiss AG in Oberkochen. Anschlie√üend arbeitete Dr. Dirk Michael Rothweiler bei der S√úSS MicroTec AG als Managing Director Asia-Pacific und war dort f√ľr die Erweiterung des Vertriebs und des Servicesgesch√§ftes vor Ort verantwortlich. Zuletzt war der international erfahrene Manager bei der TCZ besch√§ftigt, einem Joint Venture von Cymer und Zeiss SMT in San Diego, wo er s√§mtliche Vertriebs- und Serviceaktivit√§ten verantwortete. Die F√ľhrungsriege des Jenoptik-Konzerns ist damit komplett. Der Konzern startete zum 1. Januar dieses Jahres mit einer neuen Organisations- und Managementstruktur. Das gesamte operative Gesch√§ft ist nun in den f√ľnf Sparten Optische Systeme, Laser & Materialbearbeitung, Industrielle Messtechnik, Verkehrssicherheit, Verteidigung & Zivile Systeme zusammengefasst. Beim Aufbau der Sparten standen √§hnliche Kundengruppen, Technologien, Entwicklungsthemen und Produktionsprozesse der einzelnen Konzerngesellschaften im Vordergrund. Die strategischen Entscheidungen des Konzerns werden vom Executive Management Board getroffen, dem die Leiter der f√ľnf Sparten angeh√∂ren.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.19 01:06 V12.2.0-2