Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Siemens
Elektronikproduktion |

Siemens kauft Ladeinfrastrukturspezialist Heliox

Die Siemens AG hat eine Vereinbarung zum Kauf von Heliox unterzeichnet, einem der Technologieführer für Schnellladelösungen für E-Bus- und E-Lkw-Flotten sowie PKWs mit Sitz in den Niederlanden. Die Akquisition ergänze das bestehende Portfolio für Ladeinfrastruktur von Siemens eMobility um Produkte und Lösungen für das DC-Schnellladen, die sich auf eBus- und eLKW-Flotten konzentrieren, schreibt das Unternehmen.

Darüber hinaus will Siemens eMobility mit Heliox seine Marktpräsenz vor allem in Europa und Nordamerika ausbauen und gleichzeitig seine Kompetenz im Bereich der Leistungselektronik stärken. Die Transaktion steht noch unter Vorbehalt der kartellrechtlichen Freigabe. 

„Dies ist ein wichtiger Meilenstein, der einen erheblichen Mehrwert für unser schnell wachsendes eMobility-Ladegeschäft darstellt. Neben der Erweiterung unseres Angebots sehen wir erhebliches Digitalisierungs- und Software-Potential in den Bereichen Energie- und Depotmanagement und -dienstleistungen", sagt Matthias Rebellius, Mitglied des Vorstands der Siemens AG und CEO von Smart Infrastructure.

Heliox mit Sitz in den Niederlanden beschäftigt rund 330 Mitarbeitende. Siemens erwirbt 100 Prozent der Anteile an Heliox von der Private-Equity-Firma Waterland und einer Beteiligungsgesellschaft, in der Anteile von Mitarbeitenden und anderen Einzelpersonen gebündelt sind. 


Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.06.13 13:49 V22.4.55-2