Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Wurth Elektronik
Leiterplatten |

Würth beendet Forschungsprojekt APPLAUSE

Würth Elektronik Circuit Board Technology ist einer von 31 europäischen Partnern gewesen, die gemeinsam das Projekt „Advanced packaging for photonics, optics and electronics for low cost manufacturing in Europe” – kurz APPLAUSE – durchgeführt haben. Das Projekt hatte das übergeordnete Ziel die Halbleiter-Wertschöpfungskette für den Medizinsektor in Europa durch die Entwicklung neuer Werkzeuge, Methoden und Prozesse für die Serienfertigung zu stärken.

Die Projektpartner setzten sich aus Kompetenzführern aus den Bereichen Elektronik-Packaging, Optik und Photonik sowie führenden Anlagenherstellern und Medizintechnik-Experten zusammen. Das auf drei Jahre ausgelegte Projekt mit einem Gesamtbudget von 34 Millionen Euro wurde durch ECSEL JU (Electronics Components and Systems for European Leadership Joint Undertaking) im Rahmen des EU-Förderprogramms Horizon 2020 gefördert. Das APPLAUSE-Projekt ist eine Innovationsmaßnahme der Europäischen Kommission im Bereich Elektronikforschung.

Würth Elektronik Circuit Board Technology hat sich an drei Anwendungsszenarien beteiligt: Kostengünstige Wärmebildgeräte, minimalinvasive Implantate und Herzüberwachungssysteme.

„Wir sind durch die Arbeiten im Projekt APPLAUSE wesentliche Schritte in der Entwicklung von medizinischen Komplettsystemen und insbesondere körpernahen Applikationen vorangekommen. Das verdanken wir den Synergien und der exzellenten Kollaboration zwischen den Organisationen innerhalb des Konsortiums. Mit einigen Projektpartnern wird momentan über die Finalisierung der Entwicklung nach dem Projektabschluss mit dem klaren Ziel in Richtung Industrialisierung diskutiert“, sagt Dr. Alina Schreivogel, Leitung Research Center bei Würth Elektronik Circuit Board Technology.


Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.06.13 13:49 V22.4.55-1