Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© SVOLT
Elektronikproduktion |

Neue Partnerschaft zwischen LION und SVOLT

Die LION Smart Production GmbH, eine Tochtergesellschaft der LION E-Mobility AG für die Produktion von elektrischen Energiespeichern und Lithium-Ionen-Batteriesystemtechnik, hat die Vereinbarung über eine Partnerschaft mit SVOLT, einem Hersteller für Batteriezellen, bekannt gegeben. Die Vereinbarung sieht vor, dass LION Smart seinen Kunden sowohl NCM (NMX) High Energy als auch LFP Batteriepacks liefern kann.

Wie es in einer Pressemitteilung heißt, erwarte das Unternehmen, dass im Rahmen der Kooperation in der zweiten Hälfte des Jahres 2024 mit der Auslieferung neuer Packs mit SVOLT-Zellen begonnen werden kann.

„Mit den neuen Zellen, die auf der neuesten Zellchemie basieren, können wir nun unser Portfolio diversifizieren, um unsere Marktsegmente Mobilität und Stationäre Speicher besser zu bedienen. Unsere Kunden aus dem Mobilitätsbereich erhalten rund 20 Prozent mehr Energie im gleichen Paket, so dass sie ihren Endkunden Fahrzeuge mit höherer Reichweite anbieten können. Unsere Kunden aus dem stationären Markt erhalten ein Batteriepaket mit höheren Ladezyklen zu einem sehr wettbewerbsfähigen Preis", sagt Winfried Buss, CEO und Geschäftsführer der LION Smart Gruppe.

Die Zusammenarbeit beginnt sofort mit der kundenspezifischen Entwicklung einer SVOLT-Zelle auf Basis der LION Smart-Fertigung und der Integration in das LION Smart-Akkupack. Es werde erwartet, dass LION mit der Auslieferung der neuen Packs mit den neuen SVOLT-Zellen an die ersten Kunden in der zweiten Hälfte des Jahres 2024 beginnen wird. Um diese kurze Markteinführungszeit zu erreichen, will LION die SVOLT-Zellen zunächst aus einer SVOLT-Fabrik in China importieren. Ab 2025 sei eine Zellproduktion in Europa möglich, um die Lieferkette zu verkürzen und CO2-Emissionen innerhalb der Logistikkette zu reduzieren, heißt es weiter.


Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.04.15 11:45 V22.4.27-1
Anzeige
Anzeige