Anzeige
Anzeige
© Valmet Automotive
Elektronikproduktion |

Valmet Automotive eröffnet Batteriewerk in Deutschland

Valmet Automotive investiert einen hohen zweistelligen Millionenbetrag in das Werk im Kreis Heilbronn. Das finnische Unternehmen hat jetzt in Kirchardt im Kreis Heilbronn sein erstes Batteriewerk in Deutschland eröffnet. Am Standort Kirchardt können bis zu 160 Menschen arbeiten, heißt es in einer Mitteilung.

Nach einer zweijährigen Umbauphase werden seit Februar am Standort Batteriesysteme für die Elektromobilität produziert. Zu Beginn stand eine Kleinserienfertigung von Modulen und Packs für einen Plug-in-Hybrid einer exklusiven Sportwagenmarke, berichtet der SWR. Nachdem die Produktionsanlagen installiert wurden, stehe jetzt ein Großauftrag für einen weiteren deutschen Autobauer fest. Perspektivisch sollen im Werk auch Batterien für reine E-Autos produziert werden.

Das Werk Kirchardt ist auf einem Areal mit etwa 60.000 Quadratmetern angesiedelt. Im Gebäude biete die hochautomatisierte Produktion auf rund 11.500 Quadratmetern Fläche Arbeitsplätze für rund 160 Mitarbeiter, derzeit seien 80 Menschen dort beschäftigt, berichtet Valmet. Das Unternehmen spricht weiter von einer großen Fertigungstiefe im Werk: Biegen, Schneiden, Laserschweißen, Kleben und Dichtheitsprüfung.

Nach Salo und Uusikaupunki in Finnland ist es das dritte Batteriewerk des Unternehmens, das erste in Deutschland. Die Entscheidung für Deutschland sei gefallen, weil Valmet Systemlieferant für ein Batterieprogramm eines deutschen Autobauers wurde. Ein Kriterium für Kirchardt war die Nähe zu Bad Friedrichshall, wo das Unternehmen auch ein Batterie-Testzentrum betreibt.


Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.03.01 09:18 V22.3.47-1