Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© ESIA
Analysen |

Prognose: Halbleitermarkt legt ab 2024 wieder zu

Die European Semiconductor Industry Association (ESIA) hat jetzt eine neue Halbleiter-Marktprognose der World Semiconductor Trade Statistics (WSTS) veröffentlicht. Demnach wird der weltweite Halbleitermarkt im Jahr 2023 voraussichtlich 515 Milliarden US-Dollar erreichen, was einem Rückgang von 10,3 Prozent entspricht. Allerdings wird erwartet, dass darauf eine robuste Erholung folgt, mit einem geschätzten Wachstum von 11,8 Prozent im Jahr 2024.

WSTS hat seine Wachstumsprognosen als Reaktion auf die steigende Inflation und die nachlassende Nachfrage in den Endmärkten, insbesondere in den konsumabhängigen Märkten, nach unten korrigiert. Obwohl für zwei Hauptkategorien, die diskrete und die Optoelektronik, bis 2023 ein einstelliges jährliches Wachstum von 5,6 beziehungsweise 4,6 Prozent prognostiziert wird, werde für andere Kategorien mit einem negativen Wachstum gerechnet. Dazu gehören die Speicher, für die ein Rückgang von etwa 35 Prozent gegenüber dem Vorjahr prognostiziert wird.

Für 2023 wird für den europäischen und japanischen Markt ein Wachstum von 6,3 beziehungsweise 1,2 Prozent vorhergesagt. Für die übrigen Regionen wird dagegen ein Rückgang erwartet, wobei für Amerika ein Minus von 9,1 Prozent und für den asiatisch-pazifischen Raum ein Minus von 15,1 Prozent prognostiziert wird.

Für das Jahr 2024 wird ein Anstieg des weltweiten Halbleitermarktes um 11,8 Prozent auf 576 Milliarden US-Dollar erwartet. Diese Expansion wird in erster Linie durch das Speichersegment vorangetrieben, das sich den Prognosen zufolge bis 2024 auf 120 Milliarden US-Dollar erholen wird - ein Anstieg von über 40 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Für fast alle anderen Schlüsselkategorien, darunter diskrete, Sensoren, Analog-, Logik- und Mikrochips, wird dem Bericht nach ein einstelliges Wachstum zu erwarten sein.

Was die regionalen Aussichten anbelangt, wird für alle Bereiche bis 2024 ein anhaltendes Wachstum erwartet. Insbesondere die Regionen Amerika und Asien-Pazifik werden voraussichtlich ein robustes zweistelliges Wachstum im Jahresvergleich aufweisen.


Während der Evertiq Expo Berlin am 29. Juni 2023 wird der Halbleiterindustrie- und Marktexperte Georg Steinberger einen Vortrag mit dem Titel „Nach der großen Knappheit – Wie sich die globale Distribution hin zum digitalen Supply Chain Management verschiebt“ halten. Er wird Wege aufzeigen, wie die Versorgung über Unternehmensgrenzen hinweg verbessert werden.


Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.04.15 11:45 V22.4.27-1
Anzeige
Anzeige