Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© EA Elektro Automatik – For illustrative purposes only
Elektronikproduktion |

LogBer realisiert Lagerautomation für EA Elektro-Automatik

Bei laufendem Betrieb hat LogBer die Intralogistik von EA Elektro-Automatik im nordrhein-westfälischen Viersen dem modernsten Standard angepasst. Herzstück der neuen Anlage ist ein maßgeschneidertes AutoStore-Lagersystem.

1974 gegründet, hat sich die EA Elektro-Automatik GmbH & Co. KG inzwischen als einer der international führenden Hersteller von Leistungselektronik für unterschiedlichste Anwendungen etabliert. Die Hightech-Stromversorgungsgeräte von EA gehören nach eigenen Angaben zur Standardausstattung unzähliger Forschungs- und Entwicklungslabore, das Kundenspektrum umfasst demnach Branchen wie Luft- und Raumfahrt, Energieerzeugung, Automotive oder Marine- und Offshore-Technik.

Produziert werden die Geräte unverändert am Stammsitz des Unternehmens in Viersen westlich von Düsseldorf. Auf einer Gesamtfläche von rund 19.000 Quadratmetern widmen sich mehr als 300 Beschäftigte der Entwicklung und dem Zusammenbau der Systeme, von der Bestückung elektronischer Leiterplatten über die Montage zugelieferter Komponenten bis hin zu Qualitätssicherung und Versand. 

Im Lager von EA werden rund 6.500 aktive Artikel vorgehalten, überwiegend elektronische Kleinteile wie SMD- oder THT-Bauelemente, die auf die Leiterplatten platziert und gelötet werden. Während die Produktionstechnik kontinuierlich dem neuesten Stand der Technik angepasst wurde, seien die hergebrachten Abläufe der Intralogistik aber weitgehend unverändert geblieben, heißt es in einer Pressemitteilung.

„Auf dem Werksgelände stand bereits der Rohbau für ein neues Logistik- und Produktionszentrum. Wie die Lagerhaltung konkret organisiert und mit der Fertigung verknüpft werden sollte, war allerdings noch völlig offen. Für das Team von LogBer ging der Arbeitsauftrag damit weit über eine klassische Lagerplanung hinaus, von der Analyse des Materialflusses und der Lagerbestände über die Auswahl geeigneter Lagertechnik inklusive Lagerverwaltungssystem bis hin zur optimalen Anordnung der Produktionsbereiche“, sagt Dr. Kai Semrau, Projektleiter bei LogBer.


Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.04.15 11:45 V22.4.27-2
Anzeige
Anzeige