Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© abb
Elektronikproduktion |

ABB gibt Details zu IT-Sicherheitsvorfall bekannt

ABB hat vor Kurzem einen IT-Sicherheitsvorfall festgestellt, der Auswirkungen auf bestimmte ABB-Systeme hatte. ABB hat eine Untersuchung eingeleitet, führende Spezialisten engagiert und bestimmte Strafverfolgungs- und Datenschutzbehörden informiert.

Wie es von dem Unternehmen weiter heißt, wurden darüber hinaus Maßnahmen eingeleitet, um den Vorfall einzudämmen und zu beurteilen. Der Vorfall sei nun erfolgreich eingedämmt worden. Alle wichtigen Services und Systeme von ABB sowie alle Fabriken seien in Betrieb. Das Unternehmen führt die Arbeiten an der Wiederherstellung aller verbleibenden betroffenen Services und Systeme fort und verbessere die Sicherheit seiner Systeme weiter.

ABB hat festgestellt, dass eine unbefugte Drittpartei Zugriff auf gewisse ABB-Systeme hatte, eine bestimmte Ransomware eingesetzt hat, die sich nicht selbst verbreitet, und bestimmte Daten exfiltriert hat. Das Unternehmen arbeitet daran, Art und Umfang der betroffenen Daten zu identifizieren und zu analysieren und prüft seine Benachrichtigungspflichten. 

Das Unternehmen befinde sich in einem frühen Stadium der Untersuchung und analysiere den Umfang der Auswirkungen weiterhin, heißt es dazu. ABB arbeite mit Strafverfolgungsbehörden sowie mit Kunden, Lieferanten, Partnern und Spezialisten zusammen, um diese Situation zu beheben und die Auswirkungen zu minimieren.


Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.05.14 07:33 V22.4.46-1
Anzeige
Anzeige