Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© scanrail dreamstime.com
Elektronikproduktion |

GS Yuasa und Honda wollen Batteriewerk in Japan eröffnen

Wichtige Entscheidung für GS Yuasa und Honda sowie Blue Energy, ein Gemeinschaftsunternehmen der beiden führenden japanischen Unternehmen: Ihre Pläne für Forschung, Entwicklung und Investitionen in die Massenproduktion von Lithium-Ionen-Batterien, vor allem für batteriebetriebene Elektrofahrzeuge (BEVs), von der japanischen Regierung sind genehmigt worden.

Der Plan umfasst die Serienproduktion von Lithium-Ionen-Batterien mit hoher Kapazität und hoher Leistung mit einer Kapazität von 20 GWh in Japan. Der Betrieb soll im April 2027 aufgenommen werden und bereits im Oktober 2027 in vollem Umfang anlaufen, heißt es dazu in einer Mitteilung. Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf ca. 434,1 Milliarden Yen. Die drei Unternehmen werden bis zu rund 158,7 Milliarden Yen an Subventionen von der japanischen Regierung erhalten. Zusätzlich werden rund 56,4 Milliarden Yen als Subventionen zur Unterstützung von zwei Halbleiterprojekten in Japan bereitgestellt. 

„Wir haben große Erwartungen, dass dies zu einer stabilen Versorgung mit Akkus und zur Förderung von GX (Green Transformation) führen wird", sagt der japanische Industrieminister Yasutoshi Nishimura.

„In der im April angekündigten Vision 2035 spielt die BEV-Strategie eine sehr wichtige Rolle für die Zukunft von GS Yuasa. Wir werden mit Honda zusammenarbeiten, um unsere heimische Produktionsbasis für automobile und stationäre Produkte zu stärken und alle Anstrengungen zu unternehmen, um eine kohlenstoffneutrale Gesellschaft zu verwirklichen“, so Osamu Murao, Präsident und CEO von GS Yuasa Co., Ltd.

„Gemeinsam mit GS Yuasa hat Honda an der Entwicklung von Batterien gearbeitet, um zur Verbreitung von BEVs beizutragen und so Kohlenstoffneutralität zu erreichen. Indem wir dieses Projekt verantwortungsvoll durchführen, möchten wir eine breite Nachfrage nach Batterien erfüllen“, ergänzt Toshihiro Sanbe, Präsident und CEO von Honda Motor Co., Ltd.

Durch Initiativen in Übereinstimmung mit dem „Supply Securing Plan for Storage Batteries" des Ministeriums für Wirtschaft, Handel und Industrie reagieren GS Yuasa und Honda auf die inländische Nachfrage nach Batterien, die in Zukunft voraussichtlich weiter steigen werde.

100.000 Yen = ca. 675,- Euro / Stand 15.5.2023


Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.05.14 07:33 V22.4.46-1
Anzeige
Anzeige