Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© mahle
Elektronikproduktion |

MAHLE und Midtronics bündeln Kräfte im Batterieservice

MAHLE und das US-amerikanische Unternehmen Midtronics, Inc. haben in einer Absichtserklärung vereinbart, gemeinsam Servicegeräte für E-Fahrzeuge zu entwickeln. Ziel der Partnerschaft sei es, den Werkstätten einen sicheren, einfachen und effektiven Service für die wichtige Li-Ionen-Batterie anzubieten.

Wie es in einer Pressemitteilung heißt, soll das Angebot von der Batterie-Diagnose bis zur Wartung reichen – markenunabhängig und über den gesamten Lebenszyklus der Batterien und Fahrzeuge hinweg. MAHLE bringt seine Kenntnisse und Erfahrungen beim Kältemittel- und Fluid-Service, bei der ADAS-Kalibrierung, bei BatteryPRO-Lösungen und bei der Fahrzeugdiagnose in die Partnerschaft ein. Midtronics trägt mit seiner führenden Position und Technologie bei der Überwachung, Inspektion, Diagnose und Wartung von Nieder- und Hochvolt-Batterien bei. Gemeinsam könnten beide Unternehmen ein komplettes Dienstleistungsangebot für Elektrofahrzeugbatterien anbieten, das einen großen Teil des künftigen Geschäfts freier Werkstätten ausmachen werde.

„Im Zeitalter der Elektromobilität wird der Batterieservice eine völlig neue Bedeutung für freie Werkstätten gewinnen. Mit unserer Partnerschaft mit Midtronics schlagen wir ein neues Kapitel für Servicegeräte auf“, so Georges Mourad, Director Global Service Solutions bei MAHLE.

„Aufgrund der Geschwindigkeit, mit der sich die Batterie- und Elektrofahrzeugtechnologie entwickelt, ist kein Unternehmen in der Welt des Automobilservice bislang in der Lage, einen solchen Service zu bieten. Diese Partnerschaft bringt zwei führende Unternehmen zusammen, die den Übergang zum Service für Elektrofahrzeuge schneller und einfacher machen," sagt Will Sampson, Präsident von Midtronics.

Weil der Anteil der Fahrzeuge mit elektrischen Antriebssystemen in den kommenden Jahren weltweit deutlich steigen wird, könne der Batterieservice deshalb schon bald die Hälfte der gesamten Serviceleistungen der Werkstätten repräsentieren, heißt es in der Mitteilung abschließend.


Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.04.15 11:45 V22.4.27-2
Anzeige
Anzeige