Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Hilpert electronics / Lista AG
Elektronikproduktion |

Neues Intralogistikkonzept bei Hilpert electronics

Die Hilpert electronics AG, die Lista AG, die SC-Tech GmbH und Techman Robot Inc. haben eine Intralogistiklösung entwickelt, um Zulieferteile und ähnliches vollautomatisch aufzunehmen und an den Bestimmungsort innerhalb einer Fertigung zu transportieren. Dazu ist ein Techman Cobot für den Betrieb auf einem Autonomer Mobile Robot (AMR) von Lista positioniert worden.

Ziel des Projektes sei die Entwicklung einer technischen Lösung gewesen, die den Intralogistikprozess effizienter mache, die Fehlerquote senke und Zeit und Kosten spare, heißt es in einer Pressemitteilung.

„Das Unternehmen SC-Tech, einer unsere Techman-Kunden, ermöglichte im letzten Frühsommer einen Besuch bei dem Lagereinrichtungsspezialisten LISTA, dem Marktführer in Europa für Betriebs- und Lagereinrichtungen. Bei dem Besuch konnten wir feststellen, dass das Portfolio von LISTA um ein beeindruckendes Segment von fahrerlosen Transportsystemen erweitert worden war“, sagt Ralf Jentscher Sales & Product Engineer für Robotik- und Cobot-Anwendungen der Hilpert electronics AG. 

Da auch die Kunden aus dem Hilpert Kerngeschäft zunehmend in die Automatisierung der Intralogistik investieren, wurde im Spätsommer 2022 die Idee geboren, ein unbemanntes Transportsystem von LISTA mit einem Techman Cobot zu kombinieren, um Artikel aus dem Warenlift zu entnehmen und diese dann an einen Bestimmungsort zu bringen oder von diesem abzuholen.

Die Wahl fiel auf die FLOW-Fahrzeuge aus dem Hause LISTA, die als kompakte Transportsysteme für Nutzlasten bis 1500 kg ausgelegt sind. Dieses wurde mit einem Cobot von Techman kombiniert, der als 48V AGV-Variante für den Betrieb auf fahrerlosen Transportsystemen bereits vorbereit ist. Der Cobot kann bei einem Eigengewicht von 34 Kilogramm eine Payload von derzeit bis zu 20 Kilogramm bei einer Reichweite von 1300 mm handeln. Mit der eingebauten Farbkamera des Cobots, inklusive parametrierbarem Fokus, können Artikel identifiziert und deren Koordinaten in einem Materiallager oder  Warenlift erfasst und aufgenommen werden. Im Anschluss erfolgt der vollautomatische Transport innerhalb der Fertigung zum Bestimmungsort.

„Die Idee wurde von SC-Tech und LISTA sehr gut aufgenommen und anschließend an Techman kommuniziert, welche dann den TM12 zur Verfügung stellten“, führt Jentscher weiter aus. Aus dem umfangreichen LISTA Portfolio wurde ein Arbeitsplatz für den Betrieb auf dem AMR konstruiert, welcher zum einen als Unterbau für den Techman Cobot, nebst Steuerschrank fungiert und zum anderen als sicherer Transportraum für die zu transportierenden Artikel. Sämtliche bewegungs- und programmtechnischen Abläufe wurden gemeinsam von SC-Tech, Hilpert und LISTA programmiert. 

Am Ende steht ein vollautomatisches Intralogistikkonzept. Der Mitarbeiter bestellt über einen Monitor am Arbeitsplatz die benötigten Bauteile. Anschliessend erhält der AMR den Auftrag, die Bauteile aus dem Warenlager zu holen und fährt autonom zu der Position, von der der Cobot die georderten Waren aus dem Lager entnehmen kann. Anschliessend werden diese zum Arbeitsplatz des Mitarbeiters transportiert. Nicht mehr benötigte Bauteile oder Werkzeuge können im Anschluss wieder zurück in das Materiallager transportiert werden.


Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.04.15 11:45 V22.4.27-2
Anzeige
Anzeige