Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Enersense
Elektronikproduktion |

Enersense und Scanfil kooperieren bei Ladestationen

Enersense Charging Oy, ein Hersteller von Hochleistungsladestationen für die Elektromobilität, und Scanfil Plc, Fertigungspartner für die Elektronikindustrie, haben eine Zusammenarbeit bei der Herstellung der neuen Hochleistungsladestationen von Enersense vereinbart. Wie es in einer Pressemitteilung heißt, ermögliche die neue Hochleistungsladestation von Enersense einem einzelnen Ladegerät die Ladeleistung von bisher 30 Kilowatt auf 160 Kilowatt zu erhöhen.

Dem Bericht nach wird Enersense bereits im Laufe des Frühjahrs die ersten Hochleistungs-Schnellladestationen nach Schweden liefern.

„Die Zusammenarbeit mit Scanfil ist sehr gut angelaufen. Scanfil hat eine lange und große Erfahrung in der Montage von elektronischen Geräten, und ich glaube, dass uns die Zusammenarbeit auch große Wachstumschancen bietet. Wir sind jetzt in der Lage, unser Produktionsvolumen entsprechend den Bedürfnissen unserer Kunden schnell zu erhöhen", sagt Topias Koskela, Leiter der Abteilung für Ladelösungen für Elektrofahrzeuge bei Enersense.

Die Hochleistungsladestationen werden in Scanfils Fabrik in Sievi in Finnland hergestellt und direkt an den Endkunden zur Installation vor Ort geliefert.

„Die Zusammenarbeit mit Enersense war hervorragend. In Zusammenarbeit mit dem Kunden waren wir in der Lage, ein fertiges Produkt in weniger als einem Monat auf den Markt zu bringen. Normalerweise kann es bei ähnlichen Projekten bis zu 4 Monate dauern. Beide Unternehmen haben eine Startup-Mentalität, die sich durch Schnelligkeit und lösungsorientiertes Denken auszeichnet", sagt Jussi Mökkönen, Scanfils Sievi Factory Sales Manager.


Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.06.13 13:49 V22.4.55-1