Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© inpotron
Elektronikproduktion |

inpotron nimmt Firmenerweiterung in Betrieb

Nach zweijähriger Bau- und Umzugszeit hat die inpotron Schaltnetzteile GmbH ihren Neubau fertiggestellt. Gleichzeitig sei damit die Erweiterung und Modernisierung des Unternehmens abgeschlossen, schreibt das Unternehmen in einer Pressemitteilung.

Mit diesem Schritt habe man für eine erfolgreiche Zukunft gerüstet sein wollen und sich deswegen für einen Erweiterungsbau am Stammsitz in Hilzingen entschieden. Baubeginn für den 4.800 Quadratmeter großen Anbau war im Jahr 2021, ein Jahr später konnte das Gebäude bereits bezogen werden. Mit der Erweiterung verdoppelt das Unternehmen auch seine Produktionskapazität. Es wurde eine neue Organisationsstruktur für das gesamte Unternehmen geschaffen. 

Der Neubau sei ein weiteres Zeichen für inpotrons Investition in die Zukunft und die Fortsetzung der Vorreiterrolle in der Elektronikbranche. Mit neuen Ideen möchte das Unternehmen dem Anspruch gerecht werden individuelle Technologien für zeitgemäße, nachhaltige Stromversorgungen „Made in Germany“ zu entwickeln, heißt es abschließend.


Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.04.15 11:45 V22.4.27-2
Anzeige
Anzeige