Anzeige
Anzeige
© Viscom
Elektronikproduktion |

Peter Krippner beendet Vorstandstätigkeit bei der Viscom AG

Peter Krippner hat den Aufsichtsrat der Viscom AG darüber informiert, dass er auf eine Verlängerung seines Anstellungsvertrages als Vorstand Operations der Viscom AG über den 31. Mai 2023 hinaus verzichtet.

Nach 35 Jahren Viscom-Zugehörigkeit sei der Rückzug aus dem operativen Geschäft eine schwere Entscheidung gewesen. Die Gründe hierfür würden in der persönlichen Lebensplanung des 59-jährigen liegen. Peter Krippner werde der Viscom AG auch zukünftig beratend verbunden bleiben, heißt es dazu in einer Pressemitteilung.

Krippner habe mit seinem großen Engagement und seiner Fachkenntnis aus dem Bereich der Bildverarbeitung einen erheblichen Anteil am Erfolg der Viscom AG über die letzten Jahrzehnte. Seine Fähigkeiten im Bereich der Inspektion elektronischer Baugruppen seien im Unternehmen und in der Branche geschätzt, heißt es von Aufsichtsrat und Vorstand.

Der Viscom-Vorstand wird ab dem 1. Juni 2023 aus den drei Vorständen Dr. Martin Heuser (Technik), Carsten Salewski (Vertrieb) und Dirk Schwingel (Finanzen) bestehen. Das Ressort von Peter Krippner übernehmen Dr. Martin Heuser (Entwicklung/Produktion) und Carsten Salewski (Vertrieb/Operations). Im operativen Tagesgeschäft werden sie vom neuen „Head of Operations“, Kai-Uwe Schablack, unterstützt.


Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.03.01 09:18 V22.3.47-1