Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Volkswagen
Elektronikproduktion |

Ontario soll größter Batteriestandort von Volkswagen werden

Die von Volkswagen in Kanada geplante neue Batteriezellfabrik soll einem Medienbericht zufolge der weltweit größte Batteriestandort des Wolfsburger Autobauers werden. Die maximale Fertigungskapazität der in St. Thomas in der Provinz Ontario errichteten Fabrik solle bei 90 Gigawattstunden liegen. Das berichtet das "Handelsblatt" und beruft sich auf einen mit dem Vorgang vertrauten Manager.

Das sei genug, um mehr als eine Millionen Elektroautos im Jahr mit Batterien zu versorgen, heißt es weiter. VW hatte Mitte März den Bau eines Batteriezellwerks in Kanada angekündigt, das ab 2027 mit der Produktion von Einheitszellen beginnen soll. Für den Bau der Fabrik erhalte der Wolfsburger Konzern von der kanadischen Regierung über einen Zeitraum von zehn Jahren Subventionen von bis zu 13 Milliarden kanadische Dollar, umgerechnet rund 8,8 Milliarden Euro. Das hat ein Insider gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters gesagt. Wie "Bloomberg" noch hinzufügt, komme ein Zuschuss von 700 Millionen kanadischen Dollar hinzu.

Laut "Handelsblatt" will VW in Kürze die Pläne konkretisieren. Dann komme das Management der Batterieeinheit PowerCo mit Kanadas Regierungschef Justin Trudeau in Ontario zusammen, um entscheidende Details zu verkünden. 


Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.04.11 07:39 V22.4.25-1
Anzeige
Anzeige