Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© ABB
Elektronikproduktion |

ABB setzt Investitionen in den US-Markt fort

ABB beschleunigt seine Wachstumsstrategie in den USA durch Investitionen in Höhe von rund 170 Millionen US-Dollar und die Schaffung hochqualifizierter Arbeitsplätze in den Bereichen Produktion, Innovation und Vertrieb. ABB will in den USA wachsen, indem das Unternehmen in sein Elektrifizierungs- und Automationsgeschäft investiert, um die steigende Nachfrage zu befriedigen und gleichzeitig den Übergang zu sauberer Energie zu unterstützen.

Dieses Engagement sei jetzt durch den Guss des Betonfundaments für ein neues Antriebs- und Servicewerk in New Berlin im US-Bundesstaat Wisconsin unterstrichen worden. Die USA sind der größte Markt für ABB und machen 24 Prozent des Jahresumsatzes des Unternehmens aus.

„Die Vereinigten Staaten sind für den Erfolg von ABB entscheidend, da sie ein Markt sind, der weiter wachsen und von unserem Produktportfolio profitieren wird, das den Übergang zu einer energieeffizienteren Zukunft ermöglicht. Derzeit werden 85 Prozent des Umsatzes von ABB in den USA mit Produkten erzielt, die vor Ort produziert werden, was den Kunden eine sicherere Lieferkette bietet und gut bezahlte Arbeitsplätze in der Fertigung in Amerika erhält", so Björn Rosengren, CEO von ABB. 

Die Technologie von ABB kommt in allen Wirtschaftsbereichen zum Einsatz, vom Verkehrswesen über die Versorgungswirtschaft bis hin zum Bauwesen. Kürzlich verabschiedete Gesetze wie der Inflation Reduction Act, der CHIPS Act und der Infrastructure Investment and Jobs Act würden ABB das nötige Vertrauen geben, in Produktionskapazitäten, Vertriebssysteme und technologische Innovationen zu investieren.

„Der Inflation Reduction Act löst Investitionen in saubere Energie aus und unterstützt Unternehmen, die Technologien vor Ort produzieren können. Mehr als je zuvor entwickelt und produziert ABB Produkte im Inland, um unsere Kunden in den USA zu unterstützen, die sich für eine nachhaltigere Stromerzeugung, saubere Energieerzeugung, elektrischen Transport und industrielle Effizienz einschließlich Kohlenstoffabscheidung und -speicherung sowie Methanreduzierung einsetzen", sagt Michael Gray, US Country Holding Officer von ABB.

Seit 2010 hat ABB in den USA 14 Milliarden US-Dollar in die Erweiterung von Anlagen, betriebliche Verbesserungen, moderne Ausrüstung, Produkte und Mitarbeiter investiert und damit den größten Markt des Unternehmens erschlossen. 


Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.05.14 07:33 V22.4.46-1
Anzeige
Anzeige