Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Huawei
Elektronikproduktion |

Huawei setzt offenbar auf einheimische Bauteile

Huawei Technologies Co Ltd hat in seinen Produkten mehr als 13.000 Teile ersetzt, die von US-Handelssanktionen betroffen waren. Dies geht aus einer Abschrift der Rede des Gründers des chinesischen Tech-Unternehmens, Ren Zhengfei, hervor.

Laut der von der chinesischen Universität Shanghai Jiao Tong veröffentlichten Rede hat Huawei demnach in den vergangenen drei Jahre die von US-Handelssanktionen betroffenen Bauteile durch einheimische chinesische Produkte ersetzt und 4.000 Leiterplatten für seine Produkte neu entworfen. Die Produktion von Leiterplatten habe sich stabilisiert, berichtet Reuters.

2022 habe Huawei 23,8 Milliarden Dollar in Forschung und Entwicklung investiert, heißt es weiter.


Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.05.14 07:33 V22.4.46-2