Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Foxconn
Elektronikproduktion |

Foxconn plant große Produktionsstätte in Indien

Apple-Zulieferer Foxconn aus Taiwan will in Indien eine große Produktionsstätte eröffnen. Dabei sollen tausende von Arbeitsstellen entstehen.

Die Rede ist von 100.000 Jobs, die in zehn Jahren geschaffen werden sollen, so der IT-Minister Rama Rao des Bundesstaates Telangana. In Telangana soll das Werk auch entstehen. Foxconn-Chef Young Liu sagte laut „Indian Express“ über die Geschwindigkeit, mit der Projekte in dem indischen Bundesstaat umgesetzt werden können, die Schnelligkeit von Telangana gebe ihm die Zuversicht, dass man mit der Arbeit in Telangana sehr wahrscheinlich die Einnahmen von Foxconn verdoppeln könne. Dies sei innerhalb von vier Jahren sehr, sehr wahrscheinlich.

Rama Rao teilte weiter mit, dass er und Young Liu über die Wichtigkeit der Diversifizierung von Elektronikproduktion für starke Lieferketten gesprochen hätten. Foxconn und andere Apple-Zulieferer haben bereits Produktionsstätten in Indien, wo es staatliche Anreize für die Smartphone-Produktion gibt. Apple lässt die meisten seiner Produkte zwar in China herstellen, zuletzt gab es aber immer wieder Meldungen, nach denen Apple angesichts von geopolitischen Spannungen mit China seine Lieferketten zunehmend diversifizieren möchte. Dort werden vor allem immer wieder Indien und Vietnam genannt.


Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.04.15 11:45 V22.4.27-2
Anzeige
Anzeige