Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© SIA
Analysen |

Weltweiter Halbleiterumsatz sinkt im Monatsvergleich

Der Verband der Halbleiterindustrie, SIA, hat neue Statistiken veröffentlicht. Demnach beträgt der weltweite Umsatz der Halbleiterindustrie im Januar 2023 insgesamt 41,3 Milliarden US-Dollar. Das entspricht einem Rückgang von 5,2 Prozent im Vergleich zum Dezember 2022 (43,6 Milliarden US-Dollar) und 18,5 Prozent weniger als im Januar 2022 (50,7 Milliarden US-Dollar).

Die monatlichen Umsätze werden von der Organisation World Semiconductor Trade Statistics (WSTS) zusammengestellt und stellen einen gleitenden Dreimonatsdurchschnitt dar. SIA vertritt 99 Prozent der US-Halbleiterindustrie nach Umsatz und fast zwei Drittel der nicht-amerikanischen Chipfirmen.

„Trotz rekordverdächtiger Umsätze im Jahr 2022 hat sich der weltweite Halbleitermarkt in der zweiten Jahreshälfte deutlich abgekühlt. Dieser Trend hat sich im ersten Monat des Jahres 2023 fortgesetzt. Trotz des derzeitigen kurzfristigen zyklischen Abschwungs bleiben die langfristigen Aussichten für den Halbleitermarkt stark, da Chips eine immer größere Rolle bei der Versorgung der kritischen Technologien von heute und morgen spielen", sagt John Neuffer, Präsident und CEO des SIA. 

Auf regionaler Ebene stiegen die Umsätze im Januar in Europa leicht an (0,6 Prozent), während sie in Japan (-2,1 Prozent), Asien-Pazifik/Alle anderen (-2,7 Prozent), Amerika (-7,9 Prozent) und China (-8,0 Prozent) zurückgingen. Im Jahresvergleich stiegen die Umsätze in Europa (0,9 Prozent) und Japan (0,7 Prozent), sanken jedoch in Nord- und Südamerika (-12,4 Prozent), Asien-Pazifik/Alle anderen (-19,5 Prozent) und China (-31,6 Prozent).


Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.05.14 07:33 V22.4.46-1
Anzeige
Anzeige