Anzeige
Anzeige
© ESIA
Analysen |

Europäischer Halbleitermarkt erreicht höchsten Jahreswert

Der Europäische Verband der Halbleiterindustrie (ESIA) hat seine neuesten Zahlen veröffentlicht. Demnach hat der jährliche Halbleiterumsatz auf dem europäischen Markt im Jahr 2022 die Rekordsumme von 53,809 Milliarden US-Dollar erreicht - ein Anstieg von 12,3 Prozent gegenüber dem Jahr 2021.

Der weltweite Halbleiterumsatz belief sich im Jahr 2022 auf 573,477 Milliarden US-Dollar, ein Anstieg von 3,2 Prozent gegenüber 2021. Alle Zahlen werden von der World Semiconductor Trade Statistics (WSTS) zusammengestellt und stellen, sofern nicht anders angegeben, einen gleitenden Dreimonatsdurchschnitt dar.

Betrachtet man die Entwicklung von Monat zu Monat, belief sich der europäische Halbleiterumsatz im Dezember auf 4,442 Milliarden Euro, was einem Anstieg von 3,3 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat entspricht. Die Haupttreiber des Dezemberwachstums waren demnach die Produktkategorien MOS-Mikrokomponenten und analoge Produkte insgesamt. Der Umsatz mit anwendungsspezifischen Chips wuchs im Dezember kontinuierlich, wobei die Automobilbranche besonders gut abschnitt.

Die Auswirkungen der Wechselkurse auf die europäischen Umsätze beliefen sich 2022 insgesamt auf eine Wachstumsdifferenz von 13,8 Prozent. Gemessen in Euro im Gesamtjahr 2022 wuchs der Markt um 26,5 Prozent gegenüber 2021 und belief sich auf 51,128 Milliarden Euro. Im Dezember 2022 waren die Wechselkurseffekte im Vergleich zum November weniger sichtbar. Gemessen in Euro lag der Halbleiterumsatz im Dezember 2022 bei 4,346 Milliarden Euro, 2,7 Prozent niedriger als im Vormonat und 15,6 Prozent höher als im gleichen Monat des Vorjahres.

© ESIA

Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.03.01 09:18 V22.3.47-2