Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Solarnative
Elektronikproduktion |

Solarnative GmbH investiert in neue SMT Fertigungslinie

Solarnative Deutschland investiert eine Million Euro in eine brandneue SMT Fertigungslinie in Hofheim am Taunus. Diese erste Produktionsline von JUKI Automation Systems markiere den Beginn einer neuen florierenden Reise und sei ein wichtiger Schritt in den Wachstumsplänen von Solarnative, heißt es dazu in einer Pressemitteilung.

Dieses Wachstum sei einer der Hauptgründe dafür gewesen, dass Solarnative SMT Renting als Finanzpartner für dieses Geschäft ausgewählt hat. Mit diesem ersten Schritt würden Solarnative, SMT-Renting und JUKI auch den Startschuss für ihre strategische Partnerschaft zum Aufbau einer Gigafactory für Solar-Mikro-Wechselrichter in Deutschland geben. Ziel von Solarnative ist es, ab Mai 2023 die Produktion ihres Hochfrequenz-Mikro-Wechselrichters hochzufahren und die Produktionskapazität innerhalb der ersten Jahre auf mehr als ein Gigawatt zu erweitern. 

Nach Angaben von Julian Mattheis, Geschäftsführer von Solarnative Deutschland, werde die Investition in diese neue SMT-Linie die Wachstumsambitionen des Startup-Unternehmens unterstützen. 

„Durch SMT Renting können wir hohe CAPEX vermeiden, da die monatlichen Mietkosten als Betriebskosten gebucht werden. Auf diese Weise können wir das Geld im Unternehmen halten, das wir für unser schnelles Wachstum benötigen. Außerdem sehen wir, dass sich die Technologie schnell verändert, und wir erwarten, dass die Ausrüstung in den nächsten Jahren aufgerüstet oder ersetzt wird. Das SMT Renting-Konzept unterstützt dies und passt daher sehr gut zu uns", so Julian Mattheis.

Neben der Erstausrüstung plant Solarnative die SMD-Linie im dritten Quartal 2023 mit einer weiteren Investition von 0,5 Millionen Euro zu erweitern, um die Produktionskapazität um 50 Prozent zu erhöhen. Weitere Investitionen sind für Q2 2024 geplant. 

„Ich freue mich sehr, dass wir sowohl Solarnative als auch JUKI bei der Auswahl der Ausrüstung unterstützen und eine finanzielle Lösung für ein so aufstrebendes Startup-Unternehmen finden konnten“, so Alex Nies, Geschäftsführer bei SMT Renting.


Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.06.13 13:49 V22.4.55-1