Anzeige
Anzeige
© Scanfil
Elektronikproduktion |

Scanfil baut seine Produktion in Polen aus

Scanfil will in eine neue Fertigungstechnologie im polnischen Sieradz investieren. Diese Investition umfasse eine neue Elektronikproduktionslinie und die Automatisierung der Lagerhaltung. Die Gesamtinvestition belaufe sich auf rund 6 Millionen Euro, teilt das finnische Unternehmen mit.

Darüber hinaus wird Scanfil einen Plan zur Erweiterung der bestehenden Fabrik um ein zusätzliches Produktionsgebäude mit einer Fläche von etwa 8.000 Quadratmetern in Angriff nehmen, heißt es in der Mitteilung weiter. Mit der Vorplanung des Projekts werde sofort begonnen. Die endgültige Entscheidung über das neue Fertigungsgebäude soll später im Jahr 2023 getroffen werden.

„Die neue Produktionslinie wird in das bestehende Fabrikgebäude eingebaut und wird die Produktionskapazität von Sieradz bereits im dritten Quartal 2023 erhöhen. Wenn das Neubauprojekt in Angriff genommen wird, soll die Fläche in Polen bis 2025 auf fast 26.000 Quadratmeter anwachsen", sagt Petteri Jokitalo, CEO von Scanfil.

Die Investitionsentscheidung basiert den Angaben nach auf der bestehenden starken Kundennachfrage und dem prognostizierten Wachstumspotenzial durch die Industrie- und Medtech-Kunden.

„Wir sind sehr erfreut über die Expansionspläne in Sieradz. Die neuen Produktionskapazitäten werden uns in die Lage versetzen, unsere Kunden besser denn je zu betreuen und das erwartete Wachstumspotenzial auszuschöpfen", so der Geschäftsführer von Scanfil Sieradz, Pawel Kurowski.


Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.03.01 09:18 V22.3.47-2