Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Leoni Elektronikproduktion |

Leoni weitet Produktionsstätte in Mexiko aus

Leoni feiert den weiteren Ausbau seines Automobilkabelstandorts in Cuauhtémoc in Mexiko. Wie es in einer Mitteilung des Unternehmens heißt, habe sich seit der Gründung im Jahr 1998 Leoni Cable in Cuauhtémoc zu einem wichtigen Akteur in Nordamerikas Automobilkabelgeschäft entwickelt.

Mit einem breiten Produktportfolio, das von einfachen einadrigen Kabeln über komplexe mehradrige Kabel für Fahrerassistenzsysteme bis hin zu Datenkabeln für autonomes Fahren reicht, erfülle der Standort die Anforderungen von Tier-1- und Tier-2-Kunden in der Region. Ladekabel und Hochspannungskabel für Elektromobilitätsanwendungen sind die jüngste Ergänzung des Portfolios und würden eine schnell wachsende Nachfrage haben, die nun zur Erweiterung der Produktionsanlagen führe.

2020 wurde Phase I des Projekts EMOMEX (E-Mobility Mexico) abgeschlossen. Es umfasste Investitionen in Höhe von 27 Millionen US-Dollar in Anlagen und Maschinen für die Konstruktion, Entwicklung und Produktion von Hochspannungskabeln und Kabeln für Ladesysteme. Mehr als 120 zusätzliche hochqualifizierte Mitarbeiter wurden eingestellt.

2022 war dann die Erweiterung notwendig, um der steigenden Nachfrage aus dem Markt gerecht zu werden. Mit dem Neubau wurde die Produktionsfläche um mehr als 40 Prozent auf 10.723 Quadratmeter vergrößert. In den nächsten fünf Jahren will Leoni nach eigenen Angaben rund 16,8 Millionen US-Dollar in entsprechende Produktionsanlagen investieren. Mit der Expansion sollen mindestens 30 neue Arbeitsplätze entstehen.

Anzeige
Anzeige
2023.01.25 00:30 V20.12.1-1