Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Vasa Stad Elektronikproduktion |

FREYR Battery will sich im finnischen Vaasa ansiedeln

FREYR Battery hat ein Grundstück im GigaVaasa-Gebiet für den Bau einer Kathodenmaterialfabrik reserviert. Eine 51 Hektar große Parzelle, die nach dem Verkauf des Geschäftsbereichs Batteriematerialien von Johnson Matthey frei geworden ist, ist nun für die Fabrik vorgesehen.

Die Fabrik für Kathodenmaterialien soll das Ökosystem der Batterieindustrie im GigaVaasa-Gebiet weiter stärken. Daher sei die Absichtserklärung von FREYR Battery und das Ziel, in diesem Gebiet sowohl eine Fabrik für Batteriezellen als auch für Kathodenmaterialien zu bauen, eine wirklich gute Nachricht, freut sich Vaasas Bürgermeister Tomas Häyry.

Die lokale Kathodenproduktion sei aus ökologischer Sicht von großer Bedeutung, heißt es in einer Mitteilung. In der derzeitigen Wertschöpfungskette für Batterien werden die dafür benötigten Materialien aus Australien, Südamerika und Asien in die ganze Welt transportiert, was sowohl die Kosten als auch Emissionen erhöht. Nun beginne das Verfahren zur Umweltverträglichkeitsprüfung.

Anzeige
Anzeige
2023.01.25 00:30 V20.12.1-2