Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Mynaric Elektronikproduktion |

Mynaric gibt Finanzzahlen bekannt

Mynaric hat seine wichtigsten Finanzkennzahlen für das am 31. Dezember 2022 endende Geschäftsjahr veröffentlicht. Der Auftragsbestand für optische Kommunikationsterminals hat danach 256 Einheiten betragen (GJ22-Prognose vom 25. Oktober 2022: >250 Einheiten).

An Zahlungseingängen aus Kundenverträgen gibt Mynaric 18,3 Millionen Euro an (GJ22-Prognose zum 25. Oktober 2022: >20 Millionen Euro) - mit weiteren ca. 11 Millionen Euro, die im Dezember 2022 in Rechnung gestellt wurden, wovon 1,1 Millionen Euro Anfang Januar eingegangen sind und der Rest bis Monatsende eingehen werde, heißt es in einer Mitteilung. Der am 9. Januar 2023 bekannt gegebene Auftrag in Höhe von 24 Millionen US-Dollar ist im berichteten Auftragsbestand und den Zahlungseingängen aus Kundenverträgen nicht enthalten.

Der weitaus größte Teil der optischen Kommunikationsterminals im Auftragsbestand zum 31. Dezember 2022 umfasse Lieferungen an wichtige Kunden aus der Luft- und Raumfahrt und dem Verteidigungssektor, die mit staatlich finanzierten Satellitenkonstellationen in Verbindung stehen. Die meisten Lieferungen würden in der zweiten Jahreshälfte 2023 beginnen und bis in das Jahr 2024 andauern.

Anzeige
Anzeige
2023.01.25 00:30 V20.12.1-2