Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Produkte |

Umsetzung von DevSecOps hat oberste Priorität für die A&D-Branche

Neue Daten von Lynx Software Technologies zeigen, dass die Umsetzung von DevSecOps für die Aerospace and Defense-Branche oberste Priorität hat. Unternehmen im Bereich Aerospace and Defense berücksichtigen Sicherheit in jeder Phase der Entwicklung, trotz aller Vermutungen.

Das ist eine Produktankündigung von Lynx Software Technologies. Allein der Emittent ist für den Inhalt verantwortlich.

Lynx Software Technologies (Lynx), ein führender Lösungsanbieter im Bereich Mission Critical Edge, veröffentlichte im Dezember 2022 einen Bericht, der die Einführung von DevSecOps in der Luft- und Raumfahrt- sowie der Verteidigungsindustrie (A&D, Aerospace and Defense) detailliert beschreibt. Die Ergebnisse zeigen, dass Sicherheit zu einem der wichtigsten Anliegen von Entwicklern unternehmenskritischer Software geworden ist.

Insbesondere diente die Umfrage dazu, den Einsatz von DevSecOps in verschiedenen Bereichen der A&D-Branche zu bemessen. DevSecOps steht für Entwicklung, Sicherheit und Betrieb. DevSecOps integriert die Sicherheit in den gesamten Lebenszyklus der Softwareentwicklung, beginnend mit der ersten Entwurfsphase über die Integration, das Testen, die Bereitstellung und die Auslieferung, automatisch. Im Gegensatz zu früheren Entwicklungsmethoden behandelt DevSecOps die Sicherheit als elementares geschäftskritische Element, und nicht als einen nachträglichen Gedanken, der am Ende eines Entwicklungszyklus von einem separaten Qualitätssicherungsteam angegangen wird.

Bemerkenswert ist, dass fast drei Viertel (71,6 %) der Befragten in der Lynx-Umfrage angaben, dass ihr Unternehmen in den letzten zwei Jahren DevSecOps eingeführt hat, vielleicht als Reaktion auf die durch die Pandemie erforderlich gewordenen Remote-Arbeitsumgebungen. Außerdem wurde am häufigsten (77,1 %) als Hauptvorteil der DevSecOps-Implementierungen die Möglichkeit genannt, Sicherheitsrisiken früher im Entwicklungszyklus zu erkennen und anzugehen.

"Die Erkenntnisse aus diesem Bericht widerlegen den Mythos, dass die Luft- und Raumfahrt- und Verteidigungsindustrie neue Technologien und Methoden nur langsam annimmt", so Ian Ferguson, VP of Marketing. "Angesichts der explosionsartigen Zunahme von Ransomware-Angriffen in jüngster Zeit ist es klar, dass die Integration von Sicherheit in jeder Phase des Softwareentwicklungszyklus’ von entscheidender Bedeutung ist. Aufgrund unserer Ergebnisse stellen wir fest, dass dies vor allem für A&D-Organisationen, die mit unternehmenskritischen Systemen arbeiten, von großer Bedeutung ist."

Neben einem stärkeren Fokus auf Sicherheit nannten die Befragten weitere Vorteile, die mit der DevSecOps-Implementierung verbunden sind: die Möglichkeit, Code schneller freizugeben (68,2 %), kürzere Entwicklungszeiten (52,7 %) und geringere Entwicklungskosten.

Weitere bemerkenswerte Ergebnisse des Berichts sind:

  • Am ehesten hat die Luftfahrtindustrie (87,5 %) DevSecOps in jeder Phase des Entwicklungslebenszyklus eingeführt.
  • 56,7 % der Befragten gaben an, dass sie während des DevSecOps-Implementierungsprozesses auf Kompatibilitätsprobleme gestoßen sind, z. B. in Bezug auf veraltete Netzwerkschnittstellen, ältere Softwareprodukte und Entwicklungs-Toolketten.
  • Die wachsende Bedrohung durch Ransomware-Angriffe und andere Sicherheitsbedenken wurden am häufigsten (80,6 %) als treibende Kraft für die Einführung von DevSecOps genannt.

Der Bericht ‘What To Know About Aerospace & Defense Latest Security Trend – DevSecOps’ wurde von Lynx Software Technologies in Auftrag gegeben und von Zogby Analytics durchgeführt. Die Umfrage befragte über 200 IT-Entscheidungsträger im Bereich Raum- und Luftfahrt, der Regierung/dem öffentlichen Sektor und der Militärindustrie, um den Stand von DevSecOps in der A&D-Branche zu analysieren. Die Umfrage wurde online vom 14. bis 18. Oktober 2022 durchgeführt.

Weitere Informationen unter www.lynx.com. URLs: https://www.ft.com/content/eab3079d-ddc4-4f27-9608-3ba22e158064 https://www.lynx.com/devsecops-report

Anzeige
Anzeige
2023.01.25 00:30 V20.12.1-1